Login
AT-Fachbeiträge

"Immer nah an der Praxis" aus der AGRARTECHNIK 02/2014

von , am
12.02.2014

Qualität und Bedienkomfort stehen bei Elho im Mittelpunkt | Der finnische Hersteller Elho ist bekannt für seine Mähwerke, Ballenwickler, Schubrechschwader und Schwadwender. Wir haben uns im Werk im finnischen Bennäs umgeschaut.

{BILD:601860:jpg}Auf enge Zusammenarbeit mit den Kunden setzt das finnische Familienunternehmen Elho. Viele Anregungen für neue Produkte kommen direkt aus der Praxis. Das Produktprogramm umfasst heute Mähwerke, Mähaufbereiter, Ballenwickler, Schubrechschwader, Futtermischwagen, Ballenauflöser sowie Seiten- und Auslegermulcher. Auch Schwadwender werden nach wie vor produziert und finden auch in Deutschland Abnehmer. Dazu kommen Feldhäcksler und Siliermitteldosierer. Um all diese Maschinen flexibel anbieten zu können, hat Elho zwei Fertigungslinien in den Produktionshallen im finnischen Werk in Bennäs installiert. Auf beiden kann im Zweischichtbetrieb montiert werden. Die Laserschneider arbeiten rund um die Uhr und können Stahl bis zu einer Dicke von 20 Millimeter schneiden. Rund 100 Mitarbeiter sind in Finnland beschäftigt. Eine Herausforderung ist immer wieder die Planung der Produktion, denn Mähwerke, Mulcher und Ballenwickler werden in Serien produziert.
Elho hat in den vergangenen Jahren viel in die Qualitätsverbesserung investiert. Es werden beispielsweise alle Teile vor dem Lackieren kugelgestrahlt. Schweißroboter sorgen für exakte Nähte. Dazu kommt die Praxisnähe des ganzen Unternehmens. „Unsere Ingenieure wissen, was in der Praxis läuft“, erläutert Karl-Erik Häggblom, Leiter der Produktentwicklung. „Alle sind oft auf den Testfeldern in der Umgebung unterwegs.“
Hauptmarkt für die Produkte ist Finnland. Dort bleibt rund ein Drittel der Produktion. Wichtigstes Exportland ist Frankreich. Abnehmer für seine Produkte findet Elho vor allem auch in Skandinavien und Nordeuropa. Die Maschinen finden aber auch den Weg nach Neuseeland, Australien und Chile sowie Nordamerika und Asien. In Südkorea und Japan laufen beispielsweise Ballenwickler für kleine Ballen aus Reisstroh als Viehfutter für Fleischrinder. Auch die Anbauhäcksler finden ihren Markt, davon laufen allein in Chile rund 350 Exemplare. In Deutschland leitet Heinrich Bührke vom Elho-Service in Burgdorf den Vertrieb hierzulande. „Wir werden weiter in unsere Produktion investieren und neue Fertigungsmaschinen anschaffen“, berichtet Karl-Erik Häggblom. „Denn viele Märkte müssen und wollen wir noch erschließen.“ Ende vergangenen Jahres konnte Elho Grundstück und Fertigungsgebäude der Nachbarfirma erwerben. Damit kamen etwa
3 600 Quadratmeter Hallenfläche für eine Erweiterung der Produktion hinzu.
Gegründet wurde Elho 1968 von Arne Löfvik. Sein Sohn Dan-Johan ist Geschäftsführer der Produktion. Auch die dritte Generation mit Sebastian und Johan ist schon im Unternehmen tätig. Stig- Göran Forsman fungiert als kaufmännischer Geschäftsführer.{BILD:601862:jpg}{BILD:601856:jpg}{BILD:601855:jpg}
 

Produktneuheiten

Elho investiert laufend in die Erneuerung der Produktionsanlagen, um die Qualität der Produkte stetig zu verbessern. Mähwerke, Mulcher und Ballenwickler werden in Serien produziert.
Hohe Schlagkraft fordern auch die Kunden in Skandinavien bei der Grünfutterernte, um in den kurzen Erntezeitfenstern hochwertiges Grundfutter einbringen zu können. Deshalb hat Elho eine neue intelligente Generation von Mähwerken auf den Markt gebracht. Die Dreifach-Scheibenmäherkombination Arrow NM 10500 Delta mit Aufbereiter (Arbeitsbreite: 9,40 bis 10,50 Meter) baut auf bewährten Lösungen auf, bietet darüber hinaus aber einige Features, die man sonst nicht findet. Wie alle Mähwerke von Elho ist auch das Arrow mit der HydroBalance-Entlastung der Mähbalken ausgestattet. Ziel bei der Neuentwicklung war es, die Arbeitsbreite zu vergrößern, die Mähwerksentlastung zu optimieren und kontinuierlich anzupassen. Also musste ein Steuerungsrechner her. Dann kommen noch Winkelsensoren an den hinteren Auslegern und ein auf dem Mähwerk verbauter GPS-Sensor. So ist das Mähwerk nicht nur mit AutoBalance, der automatischen Einstellung des HydroBalance-Drucks ausgestattet, sondern auch mit ACC = Automatic curve compensation und einem Vorgewendemanagement (HA). Diese Dreier-Kombination gibt es auch ohne Aufbereiter als Arrow NK 10500. Die Kombination kann auch als Dreierverbund in Schubfahrt an Schleppern mit Rückfahreinrichtung gefahren werden. Für kleinere Betriebe bringt Elho den Arrow 2400 Roller auf den Markt, ein angehängtes Mähwerk (2,40 Meter) mit der  HydroBalance-Entlastung. Das Mähwerk ist mit einem Rollenaufbereiter ausgestattet. Die Polyethuran-Rollen werden mechanisch über Zahnräder synchron angetrieben.Der Ballenwickler Fastliner 1500 für Rundballen fährt in Arbeitsstellung neben dem Traktor. Der Fahrer hat immer einen guten Blick auf die Lade- und Wickelarme. Das Laden, Wickeln und Abladen wird über ein Wachendorff-Terminal gesteuert. Elho gibt für einen Wickelzyklus von der Aufnahme bis zum Ablegen des Ballen inklusive sechs Lagen Folie weniger als 30 Sekunden an. Der Fastlinder 1500 kann auch mit einem Ballenaufsteller ausgerüs­tet werden. Für die Umstellung von Arbeits- in Transportstellung und umgekehrt reicht ein Knopfdruck auf dem Bedienterminal. Im Bereich Häcksler hat Elho den Doppel-Chopper DC 2100 vorgestellt. Bei ihm sorgen eine Schlägelwelle mit Messern und ein Scheibenrad mit bis zu acht Messern für die Zerkleinerung des Erntegutes. Damit ist der Häcksler in der Lage, aus dem Schwad und aus dem stehenden Bestand aufzunehmen.(rk){BILD:601857:jpg}{BILD:601858:jpg}{BILD:601859:jpg}

Verwandte Inhalte
Auch interessant