Login
AT-Fachbeiträge

"Sommer, Sonne, Strand und Schule" aus der AGRARTECHNIK 07/2014

von , am
23.07.2014

Young Dealers Trophy | Gute Mitarbeiter sind im Landmaschinen-Fachbetrieb nicht nur in der Werkstatt gefragt, sondern auch im Büro. Deshalb zeichnete AGRARTECHNIK zusammen mit Krone die ­besten kaufmännischen Absolventen aus. Als Preis gab es ein Trainingscamp auf Ibiza.

Die Teilnehmer am Trainingscamp auf Ibiza waren begeistert: v. l. Alona (Marketing Krone), Michael, Henrik, Gisela, Timo, Milena, Selina und Sascha (Trainer).
{BILD:613678:jpg}Etwas neidisch waren die Blicke und Bemerkungen schon, welche die Gewinner der Young Dealers Trophy begleiteten. Schließlich war der Preis, den AGRARTECHNIK zusammen mit Krone ausgeschrieben hatte, ein Trainingscamp auf Ibiza. Dass es dabei nicht nur um Schulungsinhalte ging, versteht sich von selbst. Mit ihrem Abschlusszeugnis der Berufsschule konnten sich im letzten Jahr kaufmännische Auszubildende aus dem Landmaschinenhandwerk um den Preis bewerben. Neben den Schulnoten legte die Jury Wert auf die Motivation, die in einem Anschreiben deutlich gemacht werden sollte. Auf der Agritechnica 2013 wurden die sechs Gewinner, drei Herren und drei Damen gekürt und bekamen von Bernard Krone die Urkunden überreicht. „Für uns als Hersteller von Landmaschinen ist es wichtig, dass die Vertriebspartner gut ausgebildetes und motiviertes Personal haben“, sagt Heinrich Wingels, Marketingleiter bei Krone. „Deshalb zeichnen wir zusammen mit AGRARTECHNIK die jungen Mitarbeiter aus und bieten ihnen mit dem Trainingscamp eine Möglichkeit sich weiterzuentwickeln.“ Mit zum Trainingscamp fuhren Gisela Böhm, BayWa Schrobenhausen, Henrik Matschke und Milena Bechtloff, beide lernten bei der Agravis in Uelzen, Michael Hansky, BayWa Bamberg, Timo Schelhammer, Agravis Schneverdingen und Selina May, BayWa Wülfershausen. Begleitet wurden sie von Alona Schimmelpfennig aus dem Krone-Marketing. Sie kümmerte sich auch um die ganze Organisation. Außerdem war Frederik Masur als Vertreter der AGRARTECHNIK dabei und begleitete die Gruppe mit Foto- und Videoaufnahmen. Als Trainer für die persönliche und berufliche Weiterbildung fungierte Sascha Schimmelpfennig, Karriere- und Finanzcoach. Für das Fotoshooting war Detlev Albrink engagiert. {BILD:613677:jpg}{BILD:613674:jpg}Nach dem Einchecken im direkt am Meer gelegenen Hotel, gab es ein erstes Kennenlernen. Schnell zeigte sich, dass die Gruppe gut harmonierte, was sich natürlich positiv auf die folgenden Gruppenarbeiten und Freizeitbeschäftigungen auswirkte. In den Schulungen stand vor allem das Auftreten und Präsentieren vor Publikum im Vordergrund. In diesem Zusammenhang war das Feedback eine wichtige Aufgabe der Zuhörer. Hinzu kam das Thema Selbst- und Fremdeinschätzung. Aber auch körperliche Aktivität und Zusammenhalt waren gefragt, als es galt, gemeinsam ein Hindernis zu überqueren. Wie Pressearbeit im Landmaschinenfachbetrieb eingesetzt werden kann und wie man am besten an diese Aufgabe herangeht, vermittelte AGRARTECHNIK-Redakteur Frederik Masur. Selbstverständlich gab es auch hier eine praktische Übung. Die Teilnehmer durften in zwei Gruppen Pressetexte zur Young Dealers Trophy verfassen. Besonders bei den Damen kam der Part von Detlev Albrink gut an. Als Creative Director und Fotograf der Agentur wndesign ist er schon lange mit der Firma Krone verbunden. Auf Ibiza sorgte er für ein perfektes Fotoshooting. Dafür bot die Umgebung des Hotels ein abwechslungsreiches Umfeld. Nicht nur die Boote am Strand, sondern auch eine verlassene Hazienda oder eine ungepflegte Wiese ließen das Team kreativ werden. {BILD:613672:jpg}{BILD:613673:jpg}Neben den Schulungen sollte natürlich die Freizeit nicht zu kurz kommen. In kultureller Hinsicht ist hier vor allem die Besichtigung der Stadt Ibiza zu nennen. Auf den kanonenbestückten Festungsmauern hatte man den Eindruck, als müsse jeden Moment ein Piratenschiff am Horizont auftauchen. Statt dessen kam jedoch ein Partyboot. Auf diesem Weg zur Insel Formentera, bestand für die Gruppe die Möglichkeit zu verschiedenen Aktivitäten im Wasser. Nach den viel zu schnell vergangenen fünf Tagen waren sich die Teilnehmer einig, dass sich die Bewerbung auf jeden Fall gelohnt hat. Am liebsten wären sie auch im nächsten Jahr wieder dabei. Aber dann ist die Young Dealers Trophy den neuen Ausbildungsabsolventen im kaufmännischen Landtechnikbereich vorbehalten. Zur Bewerbung braucht es nur eine Kopie des (vorläufigen) Abschlusszeugnises der Berufsschule und ein Anschreiben. Darin soll deutlich gemacht werden, welche Aufgaben der/die Bewerber/in im Betrieb hat und warum sie sich für die Young Dealers Trophy bewerben. (fm){BILD:613671:jpg}


Die Bewerbung richten Sie bitte an:
Redaktion AGRARTECHNIK,
Berliner Platz 9, 97080 Würzburg
Bei Fragen steht Johannes Hädicke zur Verfügung. Tel.: 0931-27997-44; johannes.haedicke@dlv.de

 
Verwandte Inhalte
Auch interessant