Login
Jubiläum

180 Jahre Frank Walz- und Schmiedetechnik GmbH

Vorschaubild
Markus Messerer, Agrartechnik
am
27.08.2016

Die Frank Walz- und Schmiedetechnik GmbH aus Hatzfeld – ein Hersteller von Verschleißteilen für die Landtechnik – feiert heuer ihr 180-jähriges Jubiläum.

Rund 65.700 Tage sind seit der Firmengründung durch Pfarrer Christian Frank vergangen. Dieser eröffnete im Jahr 1836 den Reddighäuser Hammer als Nebenerwerb zur Versorgung seiner Großfamilie. Das Hammerwerk bestand in seinen Anfängen zunächst aus zwei Schwanzhämmern. Zum Produktionsprogramm zählten Stahlteile für die Landwirtschaft, Wagenachsen, Nagelstahl und Baubeschläge.

In den 20er Jahren hat sich der Eisen verarbeitende Betrieb auf die Produktion von Pflugersatzteilen spezialisiert. Schon zehn Jahre später umfasste das Sortiment bereits 6.000 verschiedene Artikel zu in- und ausländischen Pflugfabrikaten. Der Anlagenpark wurde kontinuierlich erweitert. Heute produziert das mittelständische Unternehmen ein breites Spektrum an Verschleiß- und Konstruktionsteilen für die Bodenbearbeitung und Erntetechnik, mit dem es den Gesamtverschleißteilmarkt der Landtechnik erobern konnte.

Frank hat neben dem Standort in Hatzfeld (Eder) eine Tochtergesellschaft in Ungarn und eine Vertriebsgesellschaft in der Ukraine mit zwei Standorten. Das mehr als 300 Mitarbeiter starke Unternehmen bietet seinen Kunden mit der Marke "Frank Original" vielfältige Verschleißteile. Bei der Produktion kommen unter anderem 2D-  und 3D-Laser sowie vollautomatisierte Presshärtelinien zum Einsatz.

Die Zukunft sieht das Unternehmen im weiteren Ausbau der Schmiedetechnologie, des Produktportfolios und der Vertriebspräsenz im Weltmarkt.

Auch interessant