Login
Aktuelles

26 neue Meister

von , am
08.09.2015

Monatelanges Lernen hat sich für die Teilnehmer des 149. Meistervorbereitungslehrganges für Landmaschinenmechaniker ausgezahlt.

© Werkbild
Im feierlichen Rahmen händigten Robert Leisenz, Abteilungsleiter Kompetenzzentrum für Nutzfahrzeug und Landmaschinentechnik, sowie Ludger Gude, Vorsitzender des LandBauTechnik-Bundesverbandes, den 26 neuen Meistern ihre Urkunden aus. Gude unterstrich in seiner Rede die Bedeutung der Meisterqualifikation für den Mittelstand und das deutsche Berufsbildungssystem. Außerdem wies er auf die neue Verantwortung hin, die künftig auf die Jungmeister zukomme. Dabei stehe neben dem Fachwissen vor allem eine serviceorientierte Ausrichtung gegenüber den Kunden im Mittelpunkt. Für diese Aufgaben seien die Absolventen der Bundesfachlehranstalt (BFA) bestens gerüstet.
 
Gude wies auch auf die lange Tradition hin, der die neuen Meister folgen. Fast 5 000 Meisterschüler hätten die BFA in Lüneburg bisher besucht. Während der siebenmonatigen Ausbildung wurden den Teilnehmern umfassende Kenntnisse vermittelt. Neben dem fachpraktischen und dem fachtheoretischen Teil standen arbeitspädagogische sowie wirtschaftliche und rechtliche Themen auf dem Stundenplan.
 
Das Kompetenzzentrum für Nutzfahrzeug- und Landmaschinentechnik nimmt jetzt Anmeldungen für die kommenden Lehrgänge entgegen. Nähere Informationen und Anmeldungen unter Telefon 04131 712-357 oder per E-Mail unter vonallwoerden@hwk-bls.de.
Auch interessant