Login
Aktuelles

AGCO gibt neue Datenverbindung mit Climate FieldViewTM bekannt

AGCO Fendt
Thumbnail
Lukas Arnold, Agrartechnik
am
20.10.2017

Die AGCO Corporation hat eine neue digitale Partnerschaft mit der Climate Corporation, einem Tochterunternehmen der Monsanto Company bekannt gegeben, die AGCO-Kunden die Option bietet, eine Verbindung zur Plattform Climate Fieldview™ der Climate Corporation herzustellen.

Die Partnerschaft zwischen AGCO und der Climate Corporation stützt sich auf Fuse und den offenen Ansatz in Bezug auf Landwirtschaft, der sich auf die Unterstützung der Kunden bei der Optimierung ihrer landwirtschaftlichen Betriebe durch nahtlose Technologieintegration und Konnektivität konzentriert. „AGCO freut sich auf die Zusammenarbeit mit der Climate Corporation, um unseren Kunden eine noch bessere Wahl für Präzisionslandwirtschaftslösungen zu bieten“, erklärte Chris Rhodes, Leiter für Geschäftsfeldentwicklung bei Fuse. „Die Plattform Climate FieldView ist die weltweit am besten verbundene und am weitesten verbreitete Übersichts- und Visualisierungsplattform für landwirtschaftliche Betriebe, und AGCO freut sich darauf, eine engere Verbindung zu ihr herzustellen.“

AGCO-Kunden werden ab Ende 2017 in der Lage sein, über das Gerät FieldView Drive, über das Precision Planting 20/20 SeedSense Display von AGCO oder über Programmierschnittstellen (APIs) eine nahtlose Verbindung zu der Plattform Climate FieldView herzustellen. Mit der Verbindung zur Plattform Climate FieldView bekommen AGCO-Kunden eine Visualisierung von landwirtschaftlichen Daten in Echtzeit in Form von Karten, die den Verlauf von der Pflanzung bis zum Ertrag aufzeichnen, sowie Zugang zu einer gut etablierten digitalen Landwirtschaftsplattform, wo Kunden Daten vergleichen und agronomische Entscheidungen für die nächste Saison treffen können. Später im Jahr 2018 werden bestimmte AGCO-Maschinen direkt ab Werk für Climate FieldView ausgerüstet sein.

Auch interessant