EILMELDUNG AGCO übernimmt die Futtererntechnik-Sparte von Lely

von , am

Diesmal hatte die Gerüchteküche recht. AGCO wird die Futtererntetechnik-Sparte von Lely übernehmen!

Lely, AGCO © agrartechnik Bild vergrößern
AGCO will an der Strategie festhalten, das Ladewagen-Programm exklusiv der Marke Fendt zuzuordnen. Unser Layouter hat sich schon mal überlegt, wie ein Lely-Ladewagen unter der Marke aussehen könnte.

Liebe Leserinnen und Leser, seit etlichen Wochen, ja Monaten brodelt es in der Gerüchteküche, dass AGCO an Lely dran sei. Ich bin deshalb wieder und wieder bei Managern von AGCO und Lely vorstellig geworden, um näheres darüber zu erfahren. Allerdings wurde ich immer abgespeist mit der Floskel: "Wir kommentieren keine Gerüchte!" Nun ist die Katze also aus dem Sack: AGCO wird von Lely die Futtererntetechnik-Sparte übernehmen. Wie bei solchen Transaktionen üblich, bedarf der Abschluss natürlich erst noch einer kartellrechtlichen Überprüfung. Zudem wolle man mit dem Lely Betriebsrat und den Gewerkschaften eng zusammenarbeiten um die Übernahme zu ermöglichen. Abgeschlossen werden soll die Transaktion voraussichtlich im vierten Quartal 2017.

Mit der angestrebten Übernahme der Lely-Sparte sollen die AGCO-Händler und -Kunden Zugriff auf ein erweitertes Angebot im Bereich der Futtererntetechnik haben.

Ich konnte mit dem Senior Vice President Europa, Dr. Rob Smith und Eric Hansotia, dem weltweit verantwortlichen Senior Vice President für die Geschäftsfelder Präzisionslandwirtschaft und Erntetechnik, kurz über Einzelheiten der Transaktion sprechen. Rob Smith betonte ausdrücklich, dass man sich außerordentlich darauf freue, die Lely Mitarbeiter mit ihrer führenden Kompetenz im Bereich der Futtererntetechnik schon bald in der AGCO Familie begrüßen zu können. "Mit unserer Unternehmensstrategie verfolgen wir das Ziel, unsere Positionierung als Full-Liner weiter zu verstärken und dadurch unseren Vertriebspartnern weltweit eine erhöhte Wettbewerbsfähigkeit zu ermöglichen." Eric Hansotia schob gleich noch nach: "Dafür müssen wir ein qualitativ hochwertiges Produktportfolio in möglichst allen Segmenten zur Verfügung stellen. Mit der angestrebten Übernahme der Lely-Sparte werden die AGCO Händler und Kunden Zugriff auf ein weiter verbessertes und erweitertes Angebot im Bereich der Futtererntetechnik haben."

Lely, AGCO © agrartechnik Bild vergrößern
Lely-Rundballenpressen sollen beiden AGCO-Vertriebskanälen zur Verfügung stehen. Auch hier hat sich unser Layouter mal an der möglichen Lackierung versucht.

Man könnte im Zusammenhang mit der Übernahme getrost zitieren: "Was lange währt, wird endlich gut!" Denn ich kann mich noch sehr gut an ein Gespräch mit dem viel zu früh verstorbenen seinerzeitigen Fendt-Brand-Manager Hermann Merschroth erinnern, in dem er mich zu meinen Testerfahrungen mit den Welger-Pressen befragte, über die ich nur Gutes zu berichten wusste. Der Hintergrund war, dass Welger damals zum Verkauf stand. Letztlich wurde der Pressenspezialist aber gemeinsam von Lely und Vermeer übernommen. Diese verpasste Gelegenheit wird nun mit der anstehenden Transaktion nachträglich wahrgenommen. Für AGCO ist das Ladewagen-Portfolio von Lely im Übrigen aber mindestens ebenso wichtig wie das Pressenangebot. Man ist ja bekanntlich schon länger an dem Thema Erntewagen dran. So können Sie sich bestimmt noch daran erinnern, dass auf der Agritechnica 2015 zwei zusammen mit der Firma Stolpen umgesetzte Lösungen präsentiert wurden. Durch die Übernahme der Lely-Sparte kann nun auf einen Schlag eine komplette Produktpalette offeriert werden – und das Ganze auch noch praxiserprobt und sehr, sehr innovativ. AGCO will im Übrigen an der Strategie festhalten, das Ladewagen-Programm exklusiv der Marke Fendt zuzuordnen. Der einreihige Häcksler passe hingegen besser in das weltweite Vertriebsnetz von Massey Ferguson. Mähwerke, Wender, Schwader, Rundballenpressen und Wickler sollen beiden Vertriebskanälen zur Verfügung stehen.

Die bestehenden Lely-Vertriebspartner müssen sich jetzt keine Sorgen machen, so Dr. Rob Smith (AGCO Senior Vice President Europa).

Im gleichen Atemzug betont Rob Smith: "Die bestehenden Vertriebspartner von Lely müssen sich jetzt keine Sorgen machen. AGCO hat es schon mehrfach bewiesen, dass man mit den Marken und Händlern von übernommenen Unternehmen sorgsam umgeht."
Wenn alles so läuft, wie es AGCO und Lely derzeit planen, dann wird auf der Agritechnica in Hannover im November das neue, entsprechend gelabelte Produktportfolio in Halle 20 zu besichtigen sein. Spätestens ab diesem Zeitpunkt sollen die Vertriebspartner auch Aufträge für 2018er-Maschinen platzieren können.

Dänzer © agrartechnik Bild vergrößern
Dieter Dänzer, Chefredakteur der AGRARTECHNIK

Als sehr interessierter Marktbegleiter kann ich AGCO zu diesem Deal nur gratulieren. Schließlich wird es damit gelingen mehrere Fliegen mit einer Klappe zu schlagen – und dafür ist man nachweislich in der Geschichte schon berühmt geworden!

Ihr
Dieter Dänzer, Chefredakteur der AGRARTECHNIK