Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Aktuelles

Agravis und Ritchie Bros verlängern Partnerschaft

Auktion
am Freitag, 13.12.2019 - 09:11

Agravis und Ritchie Bros haben ihre Zusammenarbeit für drei weitere Jahre vertraglich festgeschrieben. Guido Ottens, Geschäftsführer der Agravis Technik Center GmbH betont: „Die Auktionen waren vor 15 Jahren für uns ein Meilenstein, um ein großes Exportpublikum als Käufer gewinnen zu können.“ Ralf Harders, Mann der ersten Stunde auf Seiten von Ritchie Bros., erinnert sich: „Wir haben 2004 auf dem Agravis-Gelände mit einer Auktion im November begonnen. Heute sind wir bei vier Terminen.“

Bei beiden Partnern hat sich seit der ersten gemeinsamen Auktion 2004 viel verändert. Durch das Internet erreichen die Live-Auktionen heute eine weltweite Abdeckung. Der Anteil der Bieter, die sich online registrieren lassen, liegt inzwischen bei mehr als 70 Prozent. Zum Start 2004 waren es vier Prozent. Viele nutzen aber auch die Gelegenheit vor Ort, sich die Maschinen im Vorfeld genau anzuschauen. „Der Wechsel vom Agravis-Gelände zum neuen Gelände schräg gegenüber im Jahr 2010 war ein Highlight und hat den Live-Auktionen weiteren Schub gegeben. So konnten wir mehr Maschinen und auch solche von außerhalb annehmen. Die Entscheidung, hier den Sitz unserer Deutschlandzentrale mit einem angeschlossenen Auktionsgelände zu eröffnen, geschah auch auf der Vertrauensbasis zwischen der Agravis und uns“, sagt Ralf Harders.

„Ritchie Bros. ist für die Agravis im Bereich Gebrauchtmaschinenhandel ein zusätzlicher Vermarktungsweg, den wir weiter beschreiten möchten. Die Auktionen mit Ritchie Bros. sind daher auch in den kommenden drei Jahren ein wesentliches Standbein für unseren Geschäftserfolg. Dank der besonderen Atmosphäre werden die Auktionen nicht nur für unsere Bieter zu einem Highlight, auch die Besucher freuen sich immer wieder auf diese Events“, fasst Gerd Schulz, Geschäftsführer der Agravis Technik Holding GmbH, zusammen.

Live-Auktionen 2020:

19. März 2020, 11. Juni 2020, 22. September 2020, 18. und 19. November 2020