Login
Aktuelles

Amazone: Automatische Gestängeführung mit vier Sensoren

la/AGRARTECHNIK
am
12.01.2016

Um ein abtauchen des Gestänges in den Pflanzenbestand bei der Pflanzenschutzspritze zu verhindern, hat Amazone die automatische Gestängeführung DistanceControl auf den Markt gebracht.

Die automatische Gestängeführung DistanceControl von Amazone führt das Gestänge einer Pflanzenschutzspritze sehr präzise über den Bestand, sodass der optimale Abstand zwischen Düse und Zielfläche eingehalten wird. Unter schwierigen Bedingungen kann es jedoch dazu kommen, dass die herkömmliche Gestängeführung DistanceControl, die mit je einem Sensor an der linken und rechten Gestängehälfte ausgerüstet ist, nicht ausreicht. So kann es bei stark unterschiedlich entwickelten Beständen, bei Reihenkulturen mit Lücken, oder auf Getreideflächen mit Lagerstellen passieren, dass das Gestänge in den Bestand abtaucht.

Hier schafft die neue Gestängeführung DistanceControl plus mit jeweils zwei Sensoren an der linken und rechten Gestängehälfte Abhilfe. Dank der zusätzlichen Sensoren wird eine größere Bestandsoberfläche abgetastet. Auf diese Weise führt DistanceControl plus unter den beschriebenen schwierigen Bedingungen zu einer verbesserten und sicheren Gestängeführung. Dank einer weiterentwickelten Regelungs-Software ist auch bei höheren Fahrgeschwindigkeiten und verringerten Zielflächenabständen eine optimale Gestängeführung sichergestellt, so der Hersteller. So wird dem aktuellen Trend, schneller zu fahren und den Zielflächenabstand auch auf weniger als 50 Zentimeter zu reduzieren, ebenfalls Rechnung getragen.

Auch interessant