Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Aktuelles

Anthony van der Ley neuer Vorsitzender VDMA Landtechnik

am Montag, 12.10.2020 - 12:16

Anthony van der Ley ist neuer Vorsitzender des Industrieverbandes VDMA Landtechnik. Der Vorstand der Branchenorganisation wählte den 55-jährigen Geschäftsführer der Lemken GmbH & Co. KG am Donnerstag einstimmig zum Nachfolger von Christian Dreyer, der nach erfolgreicher vierjähriger Amtszeit nicht mehr für den Vorsitz kandidiert hat, allerdings weiterhin im Präsidium des Verbandes vertreten sein wird.

Praesidium-Landtechnik

„Ich freue mich sehr, an die erfolgreiche Arbeit meines Vorgängers nahtlos anknüpfen zu können und gemeinsam mit allen Mitgliedern die Zukunft des Agribusiness mitzugestalten“, sagte van der Ley nach seiner Wahl. Christian Dreyers sach- und dialogorientierter Führungsstil habe dazu beigetragen, viele große Themen zur rechten Zeit anzuschieben. „Ob Digitalisierung, Internationalisierung oder Klimaschutz – das Feld, das ich übernehme, ist bestens bestellt“, betonte der neue Vorsitzende.

Als unstrittig gilt in Branchenkreisen, dass die Industrie in Dreyers Amtszeit spürbar politischer geworden ist. So hat der Verband den Kontakt ins politische Berlin und nach Brüssel auf Basis zahlreicher Projekte und Vernetzungsformate deutlich intensiviert. „Die Schlüsselaufgaben unserer Branche sind nur im Einklang mit Politik und Öffentlichkeit zu lösen“, resümierte Anthony van der Ley. Zu den frisch Gewählten gehören auch die Stellvertreter van der Leys: Christian Dreyer, Geschäftsführer der Amazonen-Werke H. Dreyer GmbH & Co. KG, und Dr. Heribert Reiter, Vice President Engineering Tractors Global der Agco Corporation.

Weiterhin hat der VDMA Landtechnik seinen scheidenden Vorsitzenden Christian Dreyer mit der Verdienstmedaille des Verbandes gewürdigt. Damit ist Dreyer Träger der höchsten Auszeichnung des europaweit größten Branchennetzwerks der Landmaschinen- und Traktorenindustrie.