Login
Aktuelles

APV setzt bauliche Meilensteine für den weiteren Geschäftsausbau

Thumbnail
Lukas Arnold, Agrartechnik
am
28.09.2016

Das Waldviertel in Niederösterreich gilt laut APV als herausfordernder Wirtschaftsstandort und ist dennoch ein sehr wichtiger strategischer Knotenpunkt mitten in Europa.

APV

„Für uns spielt diese zentrale Lage bei der Gestaltung der mittel- und langfristigen Vertriebsausrichtung eine entscheidende Rolle. Vom Standort in Dallein (85 Kilometer nordwestlich von Wien) aus beliefern und servicieren wir unsere Tochtergesellschaften in Deutschland, Polen, Russland und Rumänien“, so Geschäftsführer und Inhaber Jürgen Schöls. Daher lag ein Ausbau am bestehenden Firmenstandort in Dallein auf der Hand – der zweite Standort mit Montage- und Lagerflächen ist bereits in Bau.

Aufnahme der Produktionstätigkeit noch im November

Der Neubau umfasst eine 4 000 Quadratmeter große Halle und inkludiert Montage- und Lagerflächen. Auf dem neuen Produktions- und Logistikgelände stehen außerdem weitere 1 000 Quadratmeter Lagerfläche am Freigelände zur Verfügung. Das außergewöhnliche Wachstum des Unternehmens der letzten fünf Jahren bringt den aktuellen Standort an die Kapazitätsgrenzen. Der neue, zweite Standort, ebenfalls in Dallein (Niederösterreich), ist gerade im Entstehen. Die Produktions- und Ausliefertätigkeiten werden bereits mit Mitte November dieses Jahres aufgenommen. Produktion und Lager werden vollständig gesiedelt, der aktuelle Standort bleibt für alle administrativen, kaufmännischen und technischen Abteilungen bestehen.

Eine derart große Investition in diesen am Landtechnikmarkt schwierigen Zeiten hat für Geschäftsführer und Inhaber Jürgen Schöls absolut hohen Stellenwert. „Unsere Produkte entsprechen aktuell vollkommen den Anforderungen der Landwirte. Wir bieten funktionale und wirtschaftliche Geräte, die die Anwender für Zeitersparnis und mehr Effizienz benötigen – und das weltweit“, sagt Jürgen Schöls.

Auch interessant