Login
Aktuelles

Arntz Optibelt Gruppe weitet Produktion in Irland aus

von , am
30.09.2015

Die Arntz Optibelt Tochter "Optibelt Urethane Belting Ltd" bezieht ein neues Gebäude in Irland und erweitert die Produktionsfläche für Polyurethan-Zahnriemen damit um mehr als 3 000 Quadratmeter.

© Logo
Am Standort Letterkenny investiert die Arntz Optibelt Gruppe, Hersteller von Hochleistungs-Antriebsriemen, in einem Fünfjahreszeitraum einen höheren einstelligen Millionenbetrag. "Die Produktionsprozesse für Polyurethanriemen, speziell für den Delta Chain Carbon, sind relativ flächenintensiv. Um zukünftig hohe und bessere Effizienz in den Produktionsabläufen zu erzielen, ist der Bezug des neuen Gebäudes in Letterkenny von enormer strategischer Bedeutung", sagt Volker Kettelhake, Director Optibelt Urethane Belting.
 
Der Produktionsstart erfolgte planmäßig Mitte September. Die Fertigung ist spezialisiert auf Polyurethan-Zahnriemen wie etwa den Delta Chain Carbon. Der im April dieses Jahres vorgestellte neue Hochleistungs-Antriebsriemen verfügt über einen Zugstrang aus Carbon und überträgt bis zu 100 Prozent mehr Leistung als vergleichbare Riemen aus Gummi, so der Hersteller. Er kommt in diversen Bereichen wie der Holzverarbeitung, Papier- und Textilherstellung sowie im Sondermaschinenbau und bei der Zweiradtechnik zur Anwendung.
Auch interessant