Login
Aktuelles

BayWa: Spatenstich für Technikzentrum in Mockritz

von , am
29.07.2015

Die BayWa AG hat in Mockritz den Grundstein für ein modernes Technikzentrum gelegt: Zum Spatenstich konnte BayWa Vorstand Roland Schuler Vertreter aus Politik und Wirtschaft begrüßen.

© Logo
Bis zum Frühjahr 2016 werden hier auf 450 Quadratmeter eine Technikwerkstatt, eine Verkaufsfläche von 260 Quadratmeter, eine Ausstellungshalle mit 580 Quadratmeter, sowie eine Ausstellungsfläche im Freien mit 4150 Quadratmeter entstehen. "Wir freuen uns wirklich sehr, dass es nach dreijähriger Planungszeit nun endlich soweit ist und wir mit dem Bau unseres Technikzentrums im Gewerbegebiet Mockritz beginnen können", betonte Roland Schuler bei der Veranstaltung.
 
In Mockritz entsteht für rund zwei Millionen Euro ein Technikstandort für Landtechnik, Forsttechnik, Kommunaltechnik, Stalltechnik und Kleinmotoristik (zum Beispiel Rasenmäher). Außerdem wird ein großes Gebrauchtmaschinenzentrum gebaut. "Besonders aus den Anrainerländern wie Polen oder Tschechien erwarten wir eine hohe Nachfrage sowohl nach Gebrauchtmaschinen als auch nach neuer Technik. Daher haben wir uns 2012 entschieden, den Standort hier direkt an der Autobahn zu errichten. Logistik und Lage passen hier perfekt zusammen", erläuterte der BayWa Vorstand. Deshalb habe man auch die Baupläne trotz erhöhter Planungsauflagen immer weiter verfolgt. Neben straßenbaurechtlichen Besonderheiten durch die Nähe zur Autobahn, die zu berücksichtigen waren, stellte die wasserrechtliche Genehmigung eine besondere Herausforderung dar, denn das Gelände liegt im Wasserschutzgebiet. Dadurch, dass die BayWa sich schließlich entschloss, in den Aufwand für die Anhebung des Areals zu investieren, hätte es dann schließlich auch von Seiten des Wasserschutzes grünes Licht für das Projekt gegeben.
 
Spartengeschäftsführer Technik Sachsen, Reinhold Bichle bedankte sich ausdrücklich bei allen Behörden und Institutionen für ihre Unterstützung. "Wir versprechen uns hier sehr gute Geschäftschancen, da der zunehmende Spezialisierungsgrad in der Landwirtschaft auch immer höhere Service- und Beratungsanforderungen nach sich zieht. Diese Kundenwünsche können wir hier hervorragend erfüllen", freut sich der Spartengeschäftsführer auf den neuen Standort, an dem die BayWa vorerst 25 Mitarbeiter beschäftigen und außerdem auch Lehrlinge ausbilden wird.
Auch interessant