Login
Aktuelles

BayWa Technik: Feierliche Eröffnung des Standorts Hof

BayWa Hof
Thumbnail
Lukas Arnold, Agrartechnik
am
11.10.2018

Bereits im April war der Geschäftsbetrieb der vormals von der Degner Agrartechnik GmbH geführten Werkstätte in Hof, Fuhrmannstraße 21, auf die BayWa übergegangen. Am Donnerstag, den 11. Oktober 2018 wurde nun gemeinsam mit Vertretern von Politik und Wirtschaft, mit Lieferanten und Mitarbeitern die offizielle Eröffnung des Standorts unter neuer Flagge gefeiert.

Neben BayWa Vorstandsmitglied Roland Schuler begrüßt Günter Schuster, BayWa Geschäftsführer Technik für die Region Franken, als weitere Ehrengäste MdL Alexander König, MdL Klaus Adelt, den Hofer Landrat Oliver Bär, Bürgermeister Eberhard Siller, die Landesbäuerin Anneliese Göller sowie lieferantenseitig AGCO Fendt Deutschland-Chef Andreas Loewel und der Vertriebsleiter von Holder, Udo Zefferer. Im Anschluss an die offiziellen Feierlichkeiten folgen am Samstag und Sonntag Tage der offenen Tür mit vielen Aktionen und Angeboten. Neben Einblicken in ein modernes Werkstattgebäude warten auf die Besucher jeweils zwischen zehn und 16 Uhr Vorführungen und Präsentationen rund um die Landtechnik und den Ersatzteilservice. Ein buntes Rahmenprogramm mit Attraktionen für die ganze Familie sowie preisgünstiger Bewirtung sorgen für einen abwechslungsreichen Tag.

Der Technik-Standort mit 25 Mitarbeitern, darunter sechs gewerbliche Auszubildende, verfügt über ein breites Leistungsspektrum im Vertrieb und Service für Land-, Kommunal-, Forst- und Gewerbetechnik sowie für die Kleinmotoristik im Hobby- wie auch Profisegment. Im Bereich der Kommunaltechnik hat sich der Standort mit der Aufnahme von Fabrikaten des Herstellers Holder weiter spezialisiert. Auf einer Gesamtgrundstücksfläche von 8.000 Quadratmetern befindet sich eine Werkstatt mit bis zu zwölf Montageplätzen sowie ein Ersatzteillager, Büros, eine Waschhalle (750 Quadratmeter), ein Ausstellungsraum für Maschinen und Geräte (400 Quadratmeter) und eine Unterstellhalle (420 Quadratmeter). „Hier in der Fuhrmannstraße bieten wir dem Kunden ein umfassendes Beratungs- und Dienstleistungsportfolio an“, unterstreicht Günter Schuster. „Damit können wir den steigenden Anforderungen der sich immer weiter spezialisierenden Landwirtschaft gerecht werden.“

Ein besonderer Standortvorteil sei zudem die gute Verkehrsanbindung des 2013 errichteten Betriebs, so Schuster weiter. Dieser liege gut erreichbar am Ortseingang im Hofer Gewerbegebiet, unweit der Autobahnausfahrt Hof-West. Erreichbarkeit funktioniert dabei auch andersherum: Insbesondere zur Erntezeit steht den Landwirten zusätzlich ein mobiler 24-Stunden-Notdienst zur Verfügung. Die Monteure kommen bei Bedarf auch direkt aufs Feld – damit eine Reparatur umgehend erfolgen und die Arbeit auf dem Feld zügig weitergehen kann.

Die Übernahme des Betriebs im April dieses Jahres bedeutet für die BayWa eine Stärkung ihres Vertriebsnetzes im Raum Hof. Das Einzugsgebiet erstreckt sich über die Landkreise Hof, Naila, Plauen, Selb und Rehau.

 

 

Auch interessant