Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Produktinfo

Claas Axion 900 Stage V mit Cemos und CTIC

Claas CTIC Reifendruckregelanlage
am Mittwoch, 30.09.2020 - 14:41

Die Claas Axion 900 sind jetzt werksseitig für die CTIC-Reifendruckregelanlage vorgerüstet. Mittels des CTIC 2800 Zusatzkompressors mit 2.800 l/min Luftförderleistung ist eine zügige Anpassung des Reifeninnendrucks an Traktor und – bei entsprechender Ausrüstung - Anbaugerät möglich. Die Bedienung ist komplett ISOBUS-fähig und somit in das Cebis-Terminal der Axion 900 integriert.

Optional verfügen die Axion 900 über das 2018 vorgestellte Cemos. Dieses ist in der Cebis Ausstattung optional für alle Axion 900 Radtraktoren erhältlich und ermöglicht laut Claas als erstes interaktives und selbstlernendes Fahrerassistenz- und Maschinenoptimierungssystem auf Traktoren eine deutliche Effizienzverbesserung gegenüber der manuellen Einstellung des Traktors und des Anbaugerätes. Erste Erfahrungen aus der Praxis würden in der Bodenbearbeitung Einsparungen beim Dieselverbrauch im zweistelligen Bereich, oder Steigerungen der Flächenleistung in einer ähnlichen Größenordnung ermöglichen. Eine Optimierung beider Zielgrößen sei ebenfalls möglich. Dabei berücksichtige Cemos nicht nur traktorspezifische Parameter wie Ballastierung und Motordrückung, sondern auch Gerätedaten wie Traktionsverstärker. Zudem sei es möglich, dank hinterlegter Daten im Pflugassistenten für zahlreiche Pflugtypen die Einstellung zu optimieren.

Die Axion 900 Radtraktoren nach Stage V sind darüber hinaus die ersten Traktoren, die Cemos mit der werksseitig verfügbaren Reifendruckregelanlage CTIC kombinieren. Dadurch ist erstmalig überhaupt eine intelligente und dynamische Anpassung des Reifeninnendrucks während der Arbeit möglich, und zwar in Abstimmung mit den bereits genannten Parametern sowie in Interaktion mit dem Fahrer. Damit ist laut Claas bei Traktoren Cemos der aktuell umfassendste und wirksamste Prozessoptimierer für den Einsatz auf dem Acker.

Die Bedienung von Cemos sei kinderleicht, zumal das System aktiv Verbesserungspotenzial auslote und Vorschläge an den Fahrer weitergebe. Dieser kann die Vorschläge entweder bestätigen, oder Cemos den Auftrag erteilen alternative Optimierungsmöglichkeiten zu eruieren.