Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

E-Commerce

Claas erhöht Beteiligung an E-Farm

Claas E-Farm Gebarauchtmaschinenvermarktung
am Donnerstag, 24.09.2020 - 15:26

Seit einem Jahr beteiligt sich Claas am Hamburger Start-up E-Farm. Das digitale Unternehmen hat eine Onlineplattform entwickelt, die den kompletten Vermarktungsprozess für gebrauchte Landmaschinen abbildet und absichert. Um eine Weiterentwicklung des Produktangebots der Plattform zu unterstützen und die internationale Expansion voranzutreiben. erhöht Claas das Investment.

Als Online-Dienstleister bietet E- Farm Käufern und Händlern einen umfangreichen Service: Neben einer kundenorientierten Beratung profitieren die Beteiligten vor allem von einer einfachen und sicheren Kaufabwicklung, und das auch über Ländergrenzen hinweg. Dabei handelt E- Farm gebrauchte Landmaschinen aller Marken und Hersteller. Der Dienstleister organisiert die Inspektion der gebrauchten Landmaschine, den Ankauf, den Transport und letztendlich die Auslieferung, vorwiegend auf dem europäischen Markt. Eine Garantie auf die Gebrauchtmaschinen rundet das einzigartige Paket ab. Alle Maßnahmen ermöglichen Käufern wie Verkäufern einen rundherum abgesicherten Gebrauchtmaschinenhandel. „Mit der Aufstockung seiner Minderheitsbeteiligung setzt Claas seine Investitionen in junge, dynamische Unternehmen konsequent und erfolgreich fort und setzt einen weiteren Meilenstein im professionellen Gebrauchtmaschinenhandel“, erklärt Thomas Böck, CEO der Claas Gruppe.

Claas ist bereits seit vielen Jahren im Gebrauchtmaschinengeschäft aktiv. „Alle eigenen Händler in Frankreich, Großbritannien und Italien nutzen E- Farm bereits, um gebrauchte Landmaschinen international anzubieten“, so Dr. Philipp Eustermann, CFO Region Westeuropa Claas Global Sales. „Mit einer weiteren Investition in E- Farm fördert der Konzern vor allem die Entwicklung von digitalen Vertriebsprozessen und unterstützt die Händler bei der internationalen Vermarktung von Gebrauchtmaschinen. Die Kooperation ermöglicht zudem den Zugang zu neuen Märkten und Kundengruppen.“