Login
Aktuelles

Claas mit Fahrsimulator und Demowand auf der IdeenExpo

von , am
19.08.2015

Azubis werben für technische Ausbildungsberufe in der Landmaschinenbranche.

© Werkbild
Jugendliche für Naturwissenschaft und Technik begeistern ist das Ziel des größten europäischen Jugendevents, der IdeenExpo, die seit 2005 alle zwei Jahre auf dem Messegelände in Hannover stattfindet. Hintergrund der Nachwuchsmesse ist der akute Fachkräftemangel.
 
"Insbesondere bei den Landmaschinenmechatronikern in den Werkstätten der Vertriebspartner fehlt es häufig an technikinteressiertem Nachwuchs. Viele Schulabgänger machen sich oft gar kein Bild von der faszinierenden Arbeit an den riesigen Landmaschinen", beschreibt Franz Hensen, Leiter Kundendienst der deutschen Vertriebsgesellschaft (CVG), die aktuelle Entwicklung. Und sagt weiter: "Um das zu ändern, engagieren wir uns als Unternehmen auf der IdeenExpo."
 
Im Gemeinschaftsprojekt zwischen den Personalbereichen der Claas KGaA und CVG organisierte er in diesem Jahr gemeinsam mit seinem Service-Team, Franz-Josef Jungnitz und Reinhard Timpe, bereits zum vierten Mal einen Claas Auftritt in der Ausstellung. Das Konzept der Messe sieht vor, dass jedes Unternehmen Schülern, Lehrern, Schulabgängern und Eltern mit besonderen Ideen Einblicke in die Praxis gewährt und so neugierig auf die Arbeit macht. Mit von der Partie waren in diesem Jahr auch Azubis von der Niederlassung Braunschweig. Sie informierten den potenziellen Nachwuchs über den spannenden Arbeitsalltag als Landmaschinenmechatroniker.
 
In diesem Jahr war Claas mit einem insgesamt 50 Quadratmeter großen Stand vertreten, auf dem das Unternehmen demonstrierte, dass die Technik der Landmaschinen immer komplexer wird und die Kunden immer höhere Ansprüche an diese stellen. Dargestellt wurde dieser Trend anhand zweier Ideen. Zum einen konnten die Jugendlichen in einem Axion Fahrsimulator auf einem virtuellen Feld praktische Arbeiten verrichten. Als zweite Idee wurde eine Mähdrescher Demowand gemeinsam mit der Handwerkskammer Lüneburg konzipiert. Mit dieser konnten unterschiedlich schwierige Aufgaben realisiert werden. Die Schüler lernten, wie sie ein Zündschloss mit einem Relais verkabeln oder kleine Programmierungen wie zum Beispiel die Höheneinstellung eines Claas Schneidwerks vornehmen.
Auch interessant