Login
Aktuelles

Claas und Kramer beenden ab 2018 Kooperation bei landwirtschaftlichen Teleskopladern

von , am
24.06.2015

Claas und die Kramer-Werke, ein Unternehmen der Wacker Neuson Group, haben sich im gegenseitigen Einvernehmen darauf geeinigt, ihre Partnerschaft im Bereich der landwirtschaftlichen Teleskoplader ab dem Jahr 2018 zu beenden.

© Werkbild
Eine Versorgung der Kunden mit Serviceleistungen und Ersatzteilen ist auch nach Beendigung der Zusammenarbeit langfristig sichergestellt. Seit 2005 entwickelt und fertigt die Kramer-Werke GmbH in ihrem Werk in Pfullendorf für Claas landwirtschaftliche Teleskoplader, die von Claas unter der Marke "Claas Scorpion" weltweit vertrieben werden. Die Wacker Neuson Group bietet diese Teleskoplader für die Bauwirtschaft unter den Marken "Kramer" beziehungsweise "Wacker Neuson" über die eigene Vertriebsorganisation an. Ab 2018 werden beide Partner die Märkte für Teleskoplader unabhängig voneinander bearbeiten. Bis dahin läuft die Kooperation weiter.
 
Claas wird in diesem Geschäftsbereich künftig mit Liebherr zusammenarbeiten. Die neuen Scorpion Baureihen aus der Produktion von Liebherr sind ab Januar 2018 verfügbar. Teleskoplader bieten Großbetrieben und Lohnunternehmern heute die effizienteste Lösung für nahezu alle innerbetrieblichen Umschlags- und Transportarbeiten, speziell wenn es um große Überladehöhen geht.
Auch interessant