Login
Personal

CNH: Neue Entwicklung im Management der Region EMEA

Thumbnail
Lukas Arnold, Agrartechnik
am
14.09.2017

CNH Industrial und Case IH & STEYR geben neue Entwicklung im Management der Region EMEA bekannt.

Thierry Panadero

Matthew Foster zeichnete als Vize-Präsident für Case IH und Steye EMEA in den letzten sieben Jahren verantwortlich und repräsentierte beide Marken in Europa, Mittlerer Osten und Afrika.

Unter anderem hat Matthew dazu beigetragen, das Händler- und Importer-Netzwerk der Marken zu stärken. Er unterstützte neue Importer und Händler zu ernennen und half somit Case IH das Netzwerk und die Verkäufe auszubauen.

In seiner neuen Position im Ag Commercial Development EMEA innerhalb von CNH Industrial Agricultural, bieten sich ihm die Möglichkeiten, künftige Erweiterungen in bestehenden und neuen Systemen und Prozessen lösungsorientiert zu führen und zu steuern.

Thierry Panadero, welcher neu in das Unternehmen eintritt, wird mit seiner mehr als 17-jährigen Erfahrung bei Claas, die Nachfolge von Matthew Foster als Vize-Präsident Case IH und Steyr EMEA antreten. Von 2011 bis 2014 war er CEO Claas France und im April 2014 übernahm er die Funktion CEO Global Sales Western Europe, mit der Verwaltung von 1.500 Mitarbeitern und einem Geschäftsvolumen von zirka 1,5 Milliarden Euro Umsatz, welcher in zehn Ländern und von vier Vertriebsgesellschaften sowie vier Importeuren erwirtschaftet wurde.

“Wir möchten uns bei Matthew für seine exzellente Arbeit während der letzten sieben Jahre und für seine Unterstützung Case IH & Steyr in Europa, im Mittleren Osten und Afrika zu entwickeln, sehr herzlich bedanken”, sagt Andreas Klauser, Brand President Case IH and Steyr.

“Gleichzeitig wünschen wir ihm in seiner neuen Rolle alles Gute und freuen uns, sein Fachwissen auch weiterhin im CNH Industrial Agricultural Business zu bewahren.“

“Ebenso möchten wir Thierry bei Case IH und Steyr willkommen heißen. Er verfügt über eine umfangreiche Erfahrung im Agrarsektor und ich bin sicher er wird den bisher erlangten Fortschritt weiterführen und unsere Präsenz in der Region weiter ausbauen.“

Auch interessant