Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Technologiekompetenz erweitert

Continental kauft Kunststoffspezialisten Merlett Group

Continental Headquarter
am Freitag, 06.12.2019 - 07:58

Das Technologieunternehmen Continental hat den Kauf des italienischen Kunststoffspezialisten Merlett Group erfolgreich abgeschlossen. Zuvor hatten die zuständigen Kartellbehörden dem Zusammenschluss beider Unternehmen, der am 1. Juli 2019 vereinbart wurde, ohne Auflagen zugestimmt. Mit der Akquisition stärkt Continental ihre Materialexpertise jenseits von Kautschuk und intensiviert ihre Fachkenntnisse zur Konstruktion, Verarbeitung und Handhabung von Kunststoffen für industrielle Schlauchlösungen.

Andreas Gerstenberger, Continental Industrial Fluid Solutions

Dadurch kann das Technologieunternehmen ihren Kunden künftig ein noch breiteres Produktportfolio anbieten. „Kunststoff-Know-how ist unerlässlich auf dem Weg zur Transformation von einem Produktzulieferer hin zu einem ganzheitlichen Anbieter von Systemen und Lösungen für Industrieschläuche. Die Akquisition von Merlett ist für Continental ein wichtiger Schritt vorwärts, da eine größere Vielfalt bei Produkten, Märkten und Industrien neue Marktchancen eröffnen“, erklärt Andreas Gerstenberger, Leiter des Continental-Geschäftsbereichs für industrielle Schlauchlösungen.

Starker Partner bietet mehr

Mit dem kombinierten Produktportfolio aus Kautschuk- und Kunststoffschläuchen will Continental dem Markt zukünftig einen einzigartigen Leistungsumfang von flexiblen Schläuchen für die Landwirtschaft, die Bau-, Transport- und Lebensmittelindustrie und andere Wachstumsbranchen bieten. Zugleich baut Continental ihre regionale Präsenz besonders in Europa weiter aus. Merlett hat drei modern ausgestattete Produktionsstandorte in Italien und der Schweiz, sowie ein umfangreiches Netzwerk mit Vertriebsbüros in zwölf europäischen Ländern mit rund 500 Mitarbeitern.