Login
Aktuelles

CoPulsation auf der Eurotier 2014

von , am
11.11.2014

Dairy Solutions hat seit Anfang 2012 bei einer Reihe von Milchviehbetrieben in den Niederlanden die Melkanlage mit CoPulsation ausgestattet.

© Werkbild
Anstelle von nur einem Ventil kommen zwei Ventile (eins für Luft und eins für Vakuum) zur Verwendung. So kann eine viel stärkere Luftströmung erreicht werden, so dass der Zitzengummi in der Ruhephase wirklich schließt und die Zitze wirksam massiert wird. Als Folge werden Kühe schneller und vollständiger gemolken und sie erleiden keine Reizung mehr. Während der Ruhephase sind Zitzen eingeklemmt aber melken sie immer noch weiter. CoPulsation bietet eine Verbesserung des Melkens und Melken ist wieder ein überraschend angenehmer Prozess sowohl für die Kuh als auch für den Landwirt. CoPulsation kann im Prinzip in jedem Melksystem eingebaut werden. Der Preis für das System liegt zwischen 700 und 800 Euro pro Stand. Das beinhaltet Pulsatoren mit elektronischer Steuerung, Melkbecher und Zitzengummi.
Auch interessant