Login
Aktuelles

D155AX-8 Planierraupe von Komatsu Europe International

von , am
17.03.2015

Komatsu Europe International N.V. kündigt die Markteinführung der D155AX-8 Planierraupe an.

© Werkbild
Die Maschine besitzt ein Betriebsgewicht zwischen 38 000 Kilogramm und 43 000 Kilogramm (je nach Konfiguration) und eine Motorleistung von 264 kW (359 PS). Sie wird von einem SAA6D140E-7-Motor von Komatsu angetrieben, der der europäischen Abgasnorm EU Stufe IV entspricht. Die Planierraupe ist mit der Version von Komtrax™, dem Wireless Monitoring System von Komatsu, ausgestattet. Betriebsstunden, Kraftstoffverbrauch, Maschinenstandort, Wartungs- und Warnhinweis, und so weiter können mittels einer passwortgeschützten Internetanwendung oder der Komtrax™ Mobile App abgerufen und analysiert werden. Zusätzlich erfasst Komtrax™ jetzt auch Daten zum AdBlue®-Füllstand, der KDPF-Regeneration und registriert eventuellen Kraftstoffdiebstahl. Das neue Fahreridentifizierungssystem erfasst Maschinendaten beim Einsatz jetzt auch für mehrere Fahrer. Komatsu Care® ist ein kostenloser Standard bei jeder neuen Komatsu-Maschine mit einem Niederemissionsmotor gemäß EU Stufe IV. Für drei Jahre oder maximal 2 000 Betriebsstunden beinhaltet Komatsu Care® die planmäßige Wartung der Maschine. Ebenfalls enthalten sind ein zweimaliger, kostenloser Austausch des Komatsu-Dieselpartikelfilters (KDPF) und die Reinigung des SCR-Katalysators. Beide Komponenten sind für fünf Jahre oder maximal 9 000 Betriebsstunden von einer Gewährleistung abgedeckt.
 
Die Niederemissionsmotoren von Komatsu gemäß EU Stufe IV basieren auf der Motorentechnologie zur Erfüllung der europäischen Abgasnorm gemäß EU Stufe IIIB. Durch die Integration eines SCR-Katalysators (zur selektiven katalytischen Reduktion) und den Einsatz von AdBlue® entsprechen diese Motoren durch ihren geringeren NOx-Ausstoß der EU Stufe IV. Komatsu verbaut in den neuen Motoren weiterhin den Komatsu-Turbolader mit variabler Geometrie (KVGT) und die Abgasrückführung (AGR), um für eine längere Lebensdauer der Baugruppen eine noch präzisere Regelung von Verbrennungstemperatur und Luftstrom im Motor zu erreichen. Außerdem trägt die automatische Leerlaufabschaltung zur Senkung der Betriebskosten bei. Komatsu hat zusätzlich zum Abgasnachbehandlungssystem auch die entsprechende Steuerungssoftware entwickelt, die nach Werkangaben eine Voraussetzung für den effektiven Betrieb des gesamten Systems ist. Diese Steuerungssoftware ist auch in das Diagnosesystem der Maschine sowie in Komtrax™, dem Telematiksystem von Komatsu, integriert.
 
Die D155AX-8 ist mit einem Sigmadozer®-Schild mit einem Volumen von 9,4 Kubikmeter ausgerüstet. Der Sigmadozer®-Schild soll die Planierleistung und damit die Produktivität um 15 Prozent im Vergleich zu herkömmlichen Semi-U-Schilden steigern. Komatsu hat durch die neue Formgebung dieses Schilds ein gesteigertes Materialhaltevermögen bei gleichzeitig weniger Materialverlust über die Seite erzielt, da das Schild in das Material sticht und das Material sich in der Schildmitte nach oben aufrollt. Gleichzeitig reduziert der Sigmadozer®-Schild den Grabwiderstand und sorgt für einen Materialfluss. Die D155AX-8 Planierraupe ist mit einem automatischen Getriebe mit Wandlerüberbrückung ausgestattet, welches die Effizienz des Antriebsstrangs laut Pressemeldung steigert. Die Wandlerüberbrückung des Drehmomentwandlers überträgt die Motorleistung direkt auf das Getriebe. Die D155AX-8 besitzt einen elektronisch gesteuerten Antriebsstrang. Das hydrostatische Lenksystem (HSS) gewährleistet eine unterbrechungsfreie Kraftübertragung auf beide Ketten für zugstarke Richtungswechsel unter variabler Last.
Auch interessant