Login
Autonome Arbeitsmaschinen

Danfoss entwickelt autonomes Fahrzeugsystem

Vorschaubild
Markus Messerer, Agrartechnik
am
18.01.2018

Das Danfoss Autonomous Vehicle Integration System (DAVIS) soll die Konversation über autonome Fahrzeuge auch in der Landwirtschaft weiter vorantreiben.

Danfoss DAVIS-System

Danfoss Power Solutions präsentierte auf der Agritechnica 2017 unter anderem seine autonomen Fähigkeiten mit einer Technologiedemonstration. DAVIS – eine flexible Technologielösung – soll es Erstausrüstern (OEM) ermöglichen, ihren Off-Highway-Maschinen autonome Eigenschaften hinzuzufügen.

"DAVIS war ein Explorationsprojekt für Danfoss. Wir haben diese Reise mit der Absicht begonnen, genau zu lernen, was unsere Kunden brauchen und wie wir mit ihnen durch die richtigen Produkte, Systeme und Unterstützung in ein autonomes Zeitalter einsteigen können", sagte Allan Hermanni, Senior Director für Portfolio und Innovation bei Danfoss Power Solutions.

Die Entwicklung soll nun – gemeinsam mit OEM, die sich für diese Technologie interessieren – weiterentwickelt und optimiert werden.

DAVIS integriere das Anwendungswissen des Unternehmens in Hydraulik, Elektronik, Sensoren und Cloud-basierten Befehlsschnittstellen zu einem autonomen System. Als einer der Marktführer in der Branche und einer der ersten, der autonome Technologien im Off-Highway-Markt einsetze, werde Danfoss Power Solutions mit seinen Kunden zusammenarbeiten und ihre Expertise in der Maschinenkonstruktion nutzen, um die Fähigkeiten von DAVIS zu verbessern.

„Die Technologie für autonome Fahrzeuge ist bereits vorhanden“, meinte Allan Hermanni weiter. Nun gehe es an die Feinabstimmung. So müsse man erforschen, wie Sensoren mit der Technologie arbeiten und einen Mehrwert schaffen. „Um dies weiterhin tun zu können, wollen wir den Dialog mit unseren Kunden aufnehmen – um unser Wissen zu teilen, aber auch um von ihnen zu lernen. Sie sind es, die die Maschinen bauen, und wir wollen sicherstellen, dass wir die richtigen Lösungen für ihre dringendsten Bedürfnisse entwickeln."

Eigenschaften des DAVIS-Systems

Mit DAVIS können, nach Angaben des Unternehmens, folgende Vorteile zu bestehenden Maschinendesigns hinzugefügt werden:

Konnektivität: DAVIS ist mit einer cloudbasierten Befehlsschnittstelle verbunden, die für Steuerelemente und Datenanalysen verwendet wird. Dies ermöglicht dem Bediener Flexibilität (da er die Maschine von überall aus steuern kann) sowie Einblicke in die Verbesserung der Maschinenverfügbarkeit und Produktivität.

Pfadplanung: Die Maschine kann den effizientesten Weg mit lokalisierten Algorithmen und nicht über einen cloudbasierten Dienst ermitteln. Es berücksichtigt lokale Karten, um befahrbare Gebiete zu identifizieren, und bewertet kontinuierlich die lokalen Fahrbedingungen.

Hinderniserkennung: DAVIS verwendet mehrere Sensoren, um sowohl stationäre als auch aktive Hindernisse auf seinem Weg zu erkennen und aktualisiert den Weg der Maschine entsprechend. Durch diese Funktion kann die Maschine mehrere sich bewegende Objekte gleichzeitig verfolgen.

Sensorfusion: Das DAVIS-System verwendet mehrere Sensoren, um sowohl globale als auch lokale Positionierungsdaten zu kombinieren, was zu einer genaueren Positionsablesung führt.

Intelligente Steuerung: Mehrere Ebenen der Maschinensteuerung lassen sich nahtlos über eine gemeinsame Plattform verbinden. Der Kern der DAVIS-Funktionalität basiert auf der PLUS+1-Plattform von Danfoss.

Auch interessant