Login
Aktuelles

Deutschlandpremiere der neuen Komatsu Harvester

von , am
20.04.2015

Mit einer Demo-Tour startet Komatsu Forest ab Mai die Deutschlandpremiere der neuen Harvester Modelle.

Der Komatsu 951, das größte Modell der neuen Harvester Generation wird am 20. Mai in Dassel und bei den DLG-Waldtagen vorgestellt. © Werkbild
"Auf diesen Tag haben wir lange gewartet", freut sich Dr. Jürgen Munz, Geschäftsführer Vertrieb der Komatsu Forest GmbH auf die bevorstehende Premiere der neuen Komatsu Harvester. Bereits am 6. Mai wird in Prötzel (Landkreis Märkisch-Oderland) der Komatsu Harvester 931 erstmals der deutschen Öffentlichkeit vorgestellt. Am 20. Mai können sich die Besucher der Vorführung in Dassel (Landkreis Northeim) ein erstes Bild von dem Komatsu Harvester 951 im Einsatz machen. Ein paar Tage später ist der Komatsu 951 auf den DLG-Waldtagen in Brilon zu besichtigen.
 
Laut Produktleiter Tobias Ettemo von Komatsu Forest in Umeå (Schweden), standen bei den umfangreichen Entwicklungen vor allem die Themen Fahrerergonomie, Stabilität und Stärke, Sichtverbesserung und Energie- und Kosteneinsparung an oberster Stelle. So fällt der Fokus beim Betrachten der neuen Maschinen neben dem überarbeiteten Maschinendesign vor allem auf die neue Kabine.
 
Die Kabine wurde komplett überarbeitet und zu einem völlig neuen und noch attraktiveren Arbeitsplatz für den Fahrer entwickelt. Unter anderem sorgt die neue Frontscheibe für völlig neue Sichtweisen nach oben und unten, was die tägliche Arbeit für den Fahrer wesentlich erleichtert. Generell wurde für die Kabinenausstattung auf eine ergonomische Anordnung der Bedienelemente und ein hochwertiges Interieur großen Wert gelegt.
 
Ein effektives Arbeiten wird auch durch das neue Drei-Pumpen-Hydrauliksystem gewährleistet, das für ein beispielloses Zusammenspiel von Kran, Aggregatfunktion und Getriebe sorgt. Der Arbeitshydraulikkreis ist vom Antrieb getrennt und in zwei Kreise mit unterschiedlichen Druckniveaus unterteilt. Sobald durch den Aufarbeitungsprozess mehr Ölfluss benötigt wird, koppelt das MaxiXplorer System die beiden Kreisläufe und stellt so die optimale Ölversorgung sicher. Dies bedeutet, dass mehrere Funktionen wie beispielsweise Maschine fahren, Kran bewegen und Stämme vorschieben gleichzeitig und ohne Verlust an Hydraulikleistung durchgeführt werden können. Dadurch wird der Fahrer nicht durch Verlangsamung von Funktionen bei der Produktion behindert.
 
Bei der neuen Harvester Serie wurden die Kräne ebenfalls komplett überarbeitet. Somit stehen nun drei Parallelkräne mit unterschiedlichen Reichweiten zur Verfügung, die sich mit einer hohen Nettohubleistung schnell, effektiv und präzise steuern lassen. Durch die Möglichkeit, den kompletten Kran um 360 Grad zu drehen, kann vom selben Standort mehr Holz aufgearbeitet werden, was die Holzernte deutlich effektiver macht.
 
Die Wartungsarbeiten und Servicezugänglichkeit wurden erheblich erleichtert, damit der Fahrer mehr Zeit für seine wesentliche Aufgabe, das Holzernten, hat. So sind die täglichen Checks wie beispielsweise die Prüfung des Ölstandes oder des SCR Füllstand entweder durch MaxiXplorer auf dem Display ablesbar oder durch Sichtprüfung durch die Gitter möglich. Die Servicepunkte wurden so angeordnet, dass sie alle vom Boden aus erreichbar sind. Für die tägliche Inspektion muss die Motorhaube nun nicht mehr geöffnet werden. Neben diesen Punkten gibt es noch eine Reihe weiterer intelligenter Lösungen, die den Service und die Wartung erheblich reduzieren. Alles mit dem Ziel, die Rüstzeiten der Maschine auf ein Minimum zu reduzieren und die Effektivität zu steigern.

Weitere Informationen unter www.komatsuforest.de
Auch interessant