Login
Aktuelles

Deutz und Kion Group bauen Partnerschaft aus

la/AGRARTECHNIK
am
14.12.2015

Der Motorenhersteller Deutz und die Kion Group – einer der beiden größten Anbieter von Gabelstaplern, Lagertechnik und verbundenen Dienstleistungen – bauen ihre Partnerschaft mit einer neuen, langfristigen Kooperation aus.

© Logo

Beide Unternehmen erweitern ihre langjährige Zusammenarbeit bei großen Gabelstaplern der Kion Premiummarke Linde um Volumenbaureihen der Premiumplattformen, die sukzessive mit dem neuentwickelten 2,2- Liter-Motor von Deutz ausgerüstet werden. Dieser wird zur Emissionsstufe EU Stufe V ab dem Jahr 2019 sowohl in einer Diesel- als auch in einer Flüssiggasversion (auch LPG oder Treibgas genannt) erscheinen. Der neue Motor basiert auf der erfolgreichen Deutz Motorenfamilie TCD 2.9, die in vielen Baumaschinen sowie in Industrie- und Landtechnikgeräten zum Einsatz kommt. Der neue Drei-Zylinder-Motor teilt sich wesentliche Eigenschaften und Komponenten mit dem heutigen Vier-Zylinder-Motor TCD 2.9. Der Dieselmotor TCD 2.2 wird künftig den Leistungsbereich von 25 bis 55 kW abdecken. Der Flüssiggasmotor wird bis 42 kW zum Einsatz kommen. Deutz wird den Motor sowie die technischen Details erstmals im Rahmen der Baumaschinen-Leitmesse „Bauma“ (11. bis 17. April 2016 in München) der Öffentlichkeit vorstellen.

„Der Motor von Deutz ist ein robuster Industriemotor, dessen Bauweise es möglich macht, unseren Kunden kompakte Fahrzeuge anzubieten“, sagt Ottmar Neuf, Director Engines and Drivetrain Kion. „Dank seines Rädertriebes ist der Motor zudem für Einsätze unter extremen Bedingungen geeignet, was ein größtmögliches Anwendungsspektrum der Stapler sicherstellt. Darüber hinaus ermöglicht uns die hohe Ausrüstungsvarianz des Motors, spezielle Kundenwünsche, wie beispielsweise Klimaanlagen oder eine große Lichtmaschine, optimal zu bedienen.“

„Wir freuen uns, mit der Kion Group den Technologieführer im Bereich Gabelstapler für unseren neuen 2,2-Liter-Motor gewonnen zu haben. Diese langfristige strategische Part- nerschaft wird unserem Wachstum im Bereich Material Handling einen deutlich Schub verleihen und begründet für uns zudem den Einstieg in das zukunftsträchtige Geschäft mit Gasmotoren“, erklärt Michael Wellenzohn, Mitglied des Vorstandes der Deutz AG für den Bereich Vertrieb/Service & Marketing.

Auch interessant