Login
Aktuelles

Dewulf feiert Verkauf der 100. Dewulf-Maschine in Großbritannien

von , am
21.06.2015

Dewulf, Hersteller von Erntetechnik für Kartoffeln und Karotten, hat dank seines Vertragshändlers Niagri Engineering seinen 100. Roderverkauf in Großbritannien erzielt.

© Werkbild
Niagri hat aus diesem Anlass zusammen mit seinen Mitarbeitern mit Kuchen und Getränken gebührend gefeiert. Niagri ist in Großbritannien ein bekannter Name. Niagri hat viel in die Förderung der Marke Dewulf in Großbritannien investiert, was ein stetiges Wachstum ermöglicht hat und letztendlich zum Verkauf des 100. Roders führte. Niagri Engineering wurde 1997 gegründet und begann in seinem Werk in Lakenheath in der Grafschaft Suffolk mit der Herstellung maßgeschneiderter Maschinen für die Landwirtschaftsindustrie. Im Jahre 2001 wurde das Unternehmen von Dewulf als alleiniger Händler für Großbritannien ernannt. Sie haben die Marke Dewulf auf dem britischen Markt eingeführt und der R3060, ein zweireihiger Selbstfahrer-Kartoffelroder, hat sich als eine der bestverkaufenden Maschinen erwiesen.
 
Dank seiner geprüften und bewährten Technologie leistet dieser Roder trotz der schwierigen und feuchten Wetterbedingungen, die in Großbritannien auftreten können, ausgezeichnete Arbeit. Niagri bietet ebenfalls Optionen an, die spezifisch für den britischen Markt sind. Die Maschinen erbringen hierdurch in unterschiedlichen Erdreich- und Wetterbedingungen hervorragende Leistungen, wodurch die Eigentümer gute Ergebnisse erzielen. Der R3060 kann mithilfe auswechselbarer Rodesätze auch andere Arten von Wurzelgemüse ernten, wie zum Beispiel Blumenzwiebeln. Dies sind Märkte, die Niagri aktiv erschließen möchte.
 
Mit einer proaktiven Serviceabteilung hilft Niagri den Dewulf-Kunden sicherzustellen, dass ihre Roder für die Erntesaison vorbereitet sind. Die Serviceabteilung ist stets verfügbar, um alle unvorhergesehenen Probleme zu lösen, die während dieser kritischen Erntewochen auftreten können. Aufgrund der Erweiterung der Herstellungsseite des Geschäfts sowie des Wachstums der Verkaufsvertretung von Dewulf, wurde das Firmengelände von Niagri zu klein und 2012 hat das Unternehmen die Vermögenswerte von Everett Bros Engineering erworben.
 
Niagri Engineering ist nun mit seinem gesamten Betrieb zum größeren Standort in Hockwold in der Grafschaft Norfolk umgezogen, wodurch das Unternehmen für weiteres Wachstum vorbereitet ist. Dieser Standort verfügt über ein großes Gelände, auf dem Kaufinteressenten den Vorrat an Gebrauchtmaschinen sehen können. Ferner sind Anlagen für den Service vorhanden und der Standort bietet ebenfalls geräumige Büroräume und Lager sowohl für die Dewulf-Maschinen als auch den Fertigungsbereich des Unternehmens.
 
Sie können weitere Informationen unter www.niagri.co.uk finden.
Auch interessant