Login
News

Düvelsdorf präsentiert neue Maschinen für die Grünlandpflege

Duevelsdorf-092017-05-07
Thumbnail
Lukas Arnold, Agrartechnik
am
26.01.2018

Für die Grünlandpflege im Frühjahr führt Düvelsdorf zur Saison 2018 den neuen Grünlandstriegel GREEN.RAKE expert und die neue Walze TERRA.ROLLER expert in den Markt ein.

Die Kombinationen vereinen Einebnen, Striegeln, Säen und Walzen in einem Arbeitsgang und werden mit Arbeitsbreiten von sechs, 7,5 und neun Meter angeboten. Für die Nachsaat können verschiedene pneumatische Säeinrichtungen, die mit dem neuen Düvelsdorf-Steuermodul SEED.CON per Smartphone, Tablet oder ISOBUS angesteuert werden, auf den Striegeln montiert werden. Durch ein schnelles An- und Abkoppeln können die Geräte je nach Einsatzbedarf flexibel solo oder kombiniert gefahren werden.

Einsatz im Ackerbau

Die Kombination kann alternativ auch auf dem Acker beispielsweise zur Unterstützung der Getreidebestockung im Frühjahr, zur Stoppelbearbeitung und zur Zwischenfruchtaussaat eingesetzt werden.

Grünlandstriegel GREEN.RAKE expert


Die 1,50 Meter breiten Striegelfelder sind einzeln aufgehängt und werden parallel geführt. Hinter den Striegeln läuft eine robuste Einebnungsschiene, die per Feder vorgespannt ist und sich dadurch gut dem Boden anpasst. Je nach gewünschter Bearbeitungsintensität und den Bodenverhältnissen kann der Striegeldruck von leicht schleppend bis schwer aggressiv variiert werden, wobei der Vordruck konstant bleibt.

Die dreireihige Zinkenanordnung mit einem Zinkenabstand von 50 Millimeter verhindert das Mitschleppen von ausgestriegeltem Material wie Grasplaggen und sorgt dadurch für ein geringes Verstopfungsrisiko. Bereits mit einer Überfahrt werden so Ungräser und Moose ausgestriegelt, die Grasnarbe optimal gelüftet und für die Nachsaat vorbereitet, teilt das Unternehmen mit.

Walzen-Kombination TERRA.ROLLER expert


Die Striegel können mit der Walze TERRA.ROLLER expert gekoppelt werden, um das ausgebrachte Saatgut direkt anzudrücken. Die Walze zeichnet sich laut Hersteller durch ihren robusten Rahmen, eine geringe Stützlast sowie eine gute Bodenanpassung durch drei einzeln aufgehängte Walzensegmente aus. Eine mechanische oder hydraulische Druckverteilung gewährleiste dabei den gleichmäßigen Bodendruck über die gesamte Arbeitsbreite hinweg. Die Walzen sind in den Arbeitsbreiten
6,30 Meter, 7,70 Meter, 8,30 Meter und 9,30 Meter lieferbar.

SEED.CON Steuerung per Smartphone, Tablet oder ISOBUS

Für die neue Striegel-/Walzenkombination hat düvelsdorf mit der SEED.CON Steuerung ein neues Steuermodul für pneumatische Säeinrichtungen auf den Markt gebracht. Sie arbeitet kabellos und wird über Smartphone oder Tablet bedient. Die intuitive grafische Bedienoberfläche sorge für komfortable und problemlose Einstellungen aus der Fahrerkabine heraus oder vor Arbeitsbeginn neben der Maschine. Dadurch könne der Abdrehvorgang besser kontrolliert werden. Die Gewichte des abgedrehten Saatguts können dabei bequem direkt neben der Sämaschine eingegeben werden. Zusätzlich zur Nutzung eines Smartphones oder Tablets kann die Bedienung bei Bedarf auch parallel über ein ISOBUS-Terminal erfolgen. Mit der SEED.CON ist so die geschwindigkeitsabhängige Saatausbringung möglich. Die Saatgutverstellung kann während der Arbeit erfolgen. Eine automatische Abschaltung im Vorgewende erleichtert den Arbeitseinsatz, so Düvelsdorf abschließend.

Auch interessant