Login
Aktuelles

Düvelsdorf stellt neuen Kombistriegel vor

von , am
25.09.2015

Die Firma Düvelsdorf stellt zur diesjährigen Agritechnica einen sechs Meter Kombistriegel vor, der die Eigenschaften von Grünlandegge, Wiesenwalze und Grünlandstriegel vereint.

Der sechs Meter breite Kombistriegel ist für den Dreipunktanbau konzipiert und vereint Abschleppen, Striegeln, Nachsäen und Walzen in einem Arbeitsgang. © Werkbild
Beim neuen Kombistriegel sorgt eine stabile pulverbeschichtete Stahlkonstruktion mit zwei schräg angeordneten Winkeleisen für das Einebnen des Bodens. Danach sind drei Zinkenreihen angeordnet, die sich auf drei mechanisch verstellbaren Striegelfeldern befinden. Insgesamt sind 92 gekröpfte Striegelzinken mit zehn Millimeter Durchmesser verbaut. Der Strichabstand beträgt 6,5 Zentimeter und eine Zinkensicherung ist serienmäßig. Die acht Prallteller der optional erhältlichen pneumatischen Nachsäeinrichtung mit einem 300-Liter-Saattank sind so platziert, dass das Saatgut auf den bereits mit der ersten Zinkenreihe angerissen Boden fällt. Die am Ende angeordnete Cambridge-Walze mit einem Durchmesser von 45 Zentimeter festigt den Boden und sorgt dafür, dass das Saatgut durch den Bodenkontakt nicht vertrocknet und ein höherer Ertrag erzielt werden kann.
 
Der Kombistriegel soll es ermöglichen mehrere Arbeitsgänge in einem durchzuführen: Einebnung, Reinigung und Belüftung, Nachsaat und das Andrücken der Saat. Einerseits wird damit eine optimale Grünlandbearbeitung ermöglicht, um die Menge und Qualität des Grundfutters zu verbessern, andererseits reduziert dieses Vorgehen den zeitlichen Aufwand der Bewirtschaftung.
 
Der Kombistriegel kann über die Höhe der Striegelfelder und über die Einstellung des Oberlenkers an verschiedenen Einsatzzwecke und an die Bedürfnisse verschiedenster Bodenverhältnisse angepasst werden. So kann zum Beispiel nur gestriegelt und gewalzt werden.
 
Der Kombistriegel mit einem Gewicht von 2 425 Kilogramm und einer Transportbreite von drei Metern kann im Dreipunktanbau mit einem 120 PS Traktor und Frontgewichten gefahren werden, womit ein Fahrwerk hinfällig werde. Der Kombistriegel ist für 9 800 Eruo zuzüglich Mehrwertsteuer erhältlich. Die pneumatische Nachsäeinrichtung mit elektrischem Antrieb und Gebläse kostet 2 349 Euro plus Mehrwertsteuer. Alternativ können Nachsäeinrichtungen anderer Anbieter montiert werden.
Auch interessant