Login
Neueröffnung

Engelhardt Baumaschinen eröffnete Neubau

Thumbnail
Lukas Arnold, Agrartechnik
am
15.06.2016

Das 2004 in Dinkelsbühl gegründete Baumaschinen-Handelsunternehmen Engelhardt Baumaschinen GmbH hat vom 3. bis 5. Juni 2016 seinen Firmensitz in einem Neubau-Objekt in Schopfloch, sechs Kilometer vom bisherigen Standort, eröffnet.

Firmeninhaber Erich Engelhardt erwarb ein 12 000 Quadratmeter großes Gewerbegrundstück mit guter Verkehrsanbindung an der B25 zwischen Dinkelsbühl und Feuchtwangen. Das Bauvorhaben umfasst eine erweiterbare 920 Quadratmeter große Halle für Werkstatt, Lager, Wasch- und Lackierhalle. Ein modernes Büro mit 200 Quadratmeter Fläche schließt sich an. Die gesamte Nutzfläche beträgt 1 630 Quadratmeter. Derzeit beschäftigt das Handelsunternehmen zehn Mitarbeiter.

Mit einem Investitionsvolumen von zirka 2 Millionen Euro ist es die größte Investition der Firmengeschichte. Engelhardt ist seit 2007 Vertragspartner von Hyundai Heavy Industries und deckt den Raum Mittelfranken bei Neu- und Gebrauchtgeräteverkauf sowie Service und Anpassung der Maschinen ab. Die Investition in den Neubau wurde notwendig, weil der Bestand an Hyundai-Baumaschinen in Mittelfranken steigt und weil Umbauten, Reparaturen und Überholungen stark zugenommen haben. Die langjährigen Beziehungen zu vielen kleinen und großen Kunden vom GaLa-Bauer bis zum Gewinnungsbetrieb haben die Entscheidung für das Team von Engelhardt leicht gemacht.

Frank Frickenstein, der die deutschen Baumaschinenaktivitäten von Hyundai in Holzwickede leitet, begrüßt das Engagement von Engelhardt, sein Statement: „Die große Investition in Mittelfranken freut uns sehr und bestätigt, dass die langjährige Verbindung zwischen dem südkoreanischen Konzern und unserem Händler Engelhardt Früchte trägt und dass die erfolgreich gelebte Beziehung Basis für eine starke Ausdehnung der Geschäfte ist.

Auch interessant