Login
Mehr Ausstellungsfläche

Fendt Aufsichtsrat eröffnet neue Ausstellungshalle

Nathalie Zapf
Nathalie Zapf, Agrartechnik
am
01.07.2019

Mit vier Schnitten hat der Aufsichtsrat von Fendt das Band zur neuen Ausstellungshalle des Fendt-Forums durchtrennt. Die Erweiterung des Fendt Forums bietet mit einer Länge von 61 Metern, einer Breite von 39 Metern und einer Innenhöhe von neun Metern Platz für das gesamte Fendt Full-Line Produktprogramm und wird morgen mit der Internationalen Fendt Pressekonferenz in Betrieb genommen.

Neue Ausstellungshalle Fendt

Durch die große Fensterfront sind die Fendt Produkte in der neuen Ausstellungshalle auch von der Straße gut einsehbar und mit mehr als doppelt so viel Ausstellungsfläche bietet Fendt noch mehr Maschinen zum Anfassen für Kunden, Händler und Interessenten. „Mit den neuen Großtraktoren mit Row Crop Ausstattung für den nordamerikanischen Markt und den Großmähdreschern bietet Fendt Maschinen, die für den Weltmarkt entwickelt wurden und diese Maschinen müssen wir den Kunden in einem passenden Rahmen präsentieren können“, so Martin H. Richenhagen, Chairman, President und CEO der Agco Corporation. „Weltweit steigt der Professionalisierungsgrad der Landwirte stetig an und damit auch der Bedarf an qualitativ hochwertiger Technik. In dieses Marktsegment passen auch die Fendt Produkte, auch wenn wir in Nordamerika noch am Anfang stehen“, erläutert Richenhagen weiter.

 

Selbst die größten Fendt Maschinen, wie der Fendt IDEAL Großmähdrescher mit einer Höhe von 3,99 Meter finden in der neuen Halle Platz und mit einem Tor von sechs Metern Höhe ist auch die Ein- und Ausfahrt der Maschinen kein Problem. „Knapp ein Jahr nach dem ersten Spatenstich steht die Halle kurz vor der Vollendung, dass ist gerade bei den Ausmaßen der Halle beeindruckend. Mit 2.379 Quadratmetern und Platz für 1.900 Personen können wir in dieser Halle unseren Kunden die Vielfalt unserer Maschinen in einer Ausstellung zeigen, ganzjährig Trainings an den Maschinen durchführen und sie auch für Veranstaltungen mit großer Teilnehmerzahl nutzen“, so Peter-Josef Paffen, Vorsitzender der AGCO/Fendt Geschäftsführung.

 

Auch interessant