Login
Aktuelles

Fendt: Neuer Werksbeauftragter für den Bereich ISU

von , am
21.07.2015

Ab 01. August 2015 tritt der Fendt Vertriebsmitarbeiter Jan Schulze-Zumhuelsen als neuer Werksbeauftragter für den Fendt Geschäftsbereich ISU (Industrie, Straße und Umwelt) seinen neuen Aufgabenbereich an. Er übernimmt damit die Aufgaben von Fritz Obermaier.

Jan Schulze-Zumhuelsen ist der neue Fendt Werksbeauftragte für den Geschäftsbereich ISU (Industrie, Straße und Umwelt) © Werkbild
"Ich freue mich auf meine neue Aufgabe", sagt Jan Schulze-Zumhuelsen, der seit 15 Jahren für Fendt tätig ist. Als Ingenieur in der Verkaufsförderung fing er im Juni 2000 bei AGCO/Fendt an. Seit 2008 arbeitet er im Vertrieb als Verkaufsingenieur, zuerst für die Regionen Mitte/Nord und seit 2015 in Mecklenburg-Vorpommern. "Mit der Fendt Traktorentechnik kenne ich mich aus. Die neue und anspruchsvolle Herausforderung ist, mich mit dem außerlandwirtschaftlichen Bereich vertraut zu machen", beschreibt der 46jährige. Zu Beginn seiner neuen Tätigkeit möchte er die Zeit nutzen, Anbaugerätehersteller besser kennen zu lernen. "Das habe ich von Fritz Obermaier gelernt: Im Bereich ISU bieten wir immer Komplettlösungen an, die helfen, dass Kunden ihre Aufgaben erledigen können. Ich bin dankbar, dass Fritz über viele Jahre den ISU Bereich so hervorragend aufgebaut hat. Ich kann auf viele Kontakte und Strukturen zurückgreifen. Ich wünsche ihm für seinen neuen Lebensabschnitt alles Gute."
 
 
{BILD:639370:jpg}Am 1. September 1976 fing Obermaier in der Fendt Landtechnik an, schon zwei Jahre später wechselte er in den Kommunalbereich.
Auch interessant