Login
Neuheit

Fliegl präsentiert neuen Schleppschuhverteiler „Skate“

Thumbnail
Lukas Arnold, Agrartechnik
am
24.11.2016

Mit dem Fliegl Schleppschuhverteiler „Skate“ stellt Fliegl Agrartechnik einen neuen Verteiler für intelligente Gülletechnik vor.

Fliegl – Schleppschuhverteiler Skate

Der Schleppschuhverteiler „Skate“ ermöglicht laut Hersteller ein gleichmäßiges und vor allem pflanzenschonendes Einbringen der Gülle, sowohl auf Grün- als auch auf Ackerland. Der Fliegl Schneckenverteiler sorgt in Verbindung mit kurzen Auslaufschläuchen dafür, dass die Gülle dorthin kommt, wo sie hingehört: In den Boden. Dies führt zu geringeren Ammoniakemissionen und somit zu einer effizienteren Stickstoffausnutzung. Außerdem bleiben die Pflanzen sauber und eine Blattverschmutzung wird vermieden. Dies hat unter anderem eine bessere Milchqualität und eine höhere Futteraufnahme zur Folge.

Mit seinem geringen Eigengewicht und dank seiner speziellen Konstruktion sei der Schleppschuhverteiler „Skate“ ein stabiler Gülleverteiler. Seine kompakte Bauweise ermögliche eine problemlose Nachrüstung. Dank seiner geringen Transportbreite von nur 2,6 Meter und seiner niedrigen Verteilerbauhöhe sei die Fahrt mit dem „Skate“ noch sicherer: Über die Rückspiegel könne problemlos das Geschehen an der Seite des Fahrzeuges beobachtet werden. Außerdem sei der Einfülldom leichter erreichbar und somit das Befüllen von oben komfortabler. Der Schleppschuhverteiler „Skate“ könne darüberhinaus direkt am Güllefass oder an eine Drei- oder Vier-Punkt- Hubvorrichtung montiert werden. Durch das Hochschwenken der Schleppschuhe werde eine Verschmutzung von Vorgewenden, Straßen und Wirtschaftswegen vermieden.

Die Auslaufschläuche werden beim Hoch- und Einklappen dank eines speziellen Klappmechanismus nicht geknickt, wodurch sich ihre Lebensdauer erhöht. Ein automatischer Hangausgleich im Mittelrahmen und in den beiden Seitenrahmen sorgt für eine optimale Bodenanpassung, so Fliegl weiter.

Optional könne eine mechanische oder hydraulische Teilbreitenschaltung erworben werden, mit deren Hilfe Fehlstellen und Überlappungen auf ein Minimum reduziert werden.

Mit Hilfe einer serienmäßigen Komfort Steuerung lasse sich der Fliegl Skate sicher und zuverlässig steuern. Der Fahrer werde entlastet und somit Fehlbedienungen vermieden. Mit einem Knopfdruck werden die Verteilerfunktionen nacheinander geschalten. Das ergonomische Bedienpult sei hintergrundbeleuchtet und könne durch eine Steckverbindung einfach vom Kabel getrennt werden und somit im Schlepper verbleiben. Die Klappung der Verteilerarme würde durch Sensoren in jeder Position überwacht, dadurch sei ein synchronisiertes und gedämpftes Klappen auch am Hang möglich. Die Stellung des Dreiwegeschiebers würde bei Pumpfässern auf dem Bedienpult optisch angezeigt. Optional sei eine ISOBUS Vorbereitung möglich.

Bei der Steuerung über ISOBUS stehen laut Hersteller drei verschiedene Modi zur Verfügung: Der Straßen-, der Hof- und der Feldbetrieb. Unerwünschte Fehlfunktionen seien somit ausgeschlossen.

Auch interessant