Login
Aktuelles

Forstliche Ausbildungsstätte Ossiach vergibt europäischen Motorsägenführerschein

von , am
09.02.2015

An der Forstlichen Ausbildungsstätte Ossiach konnten am 6. Februar 2015 die ersten "Europäischen Motorsägenführerscheine" Österreichs vergeben werden. Mit diesen ECC-Zertifikaten (European Chainsaw Certificate) kann eine solide Grundausbildung für die Motorsägenarbeit, welche europaweite Anerkennung genießt, nachgewiesen werden.

© Werkbild
Das "Accreditation Committee" von EFESC (European Forest and Environmental Skills Coucil) hat der Vergabe der Motorsägenzertifikate mit Europagültigkeit im Rahmen des "Zertifikatslehrganges Motorsäge" zugestimmt. Durch die besonderen Ausbildungskonzepte im Rahmen der Österreichischen Zertifikatslehrgänge, so auch bei der Motorsägenarbeit, ist die Einhaltung europaweiter Mindeststandards garantiert.
 
Was steht hinter ECC?
Seit Mai 2011 sind die Arbeitsmärkte liberalisiert, mit einem Zustrom von Arbeitskräften aus dem Ausland ist zu rechnen. Arbeitsmigration in einem zusammenwachsenden Europa müssen wir gerade im Forstbereich als Chance sehen. Qualifizierte Fachkräfte fehlen am Arbeitsmarkt vielfach. Internationale Zertifikate (beispielsweise ECC-European Chainsaw Certificate) mit europaweit einheitlichen Zulassungs- und Prüfungskriterien können in diesem Zusammenhang einen wichtigen Beitrag leisten.
 
{BILD:628601:jpg}Ziel der Schaffung einheitlicher europaweiter Mindeststandards für gefährliche Tätigkeiten ist die Erhöhung der Arbeitssicherheit. Unfälle passieren nicht sondern werden verursacht. Durch Fachkompetenz und permanente Aus- und Weiterbildung wird Sicherheitsbewusstsein gefördert und die methodisch richtige Vorgehensweise bei der Bewältigung von Gefahrensituationen garantiert.
Auch interessant