Login
Handel

Fricke Landmaschinen eröffnet Neubau in Heeslingen

Jörg Rath-Kampe
Jörg Rath-Kampe, Agrartechnik
am
11.03.2019

Fricke Landmaschinen zieht nach 53 Jahren vom Hauptstandort der Fricke Gruppe in Heeslingen in einen neu errichteten Betrieb in unmittelbarer Nachbarschaft um. Im Rahmen einer Feier mit knapp 500 geladenen Gästen, darunter CDU-Politiker Wolfgang Bosbach und Dr. Marco Mohrmann, CDU Mitglied des Landtags Niedersachsen, wurde der neue Betrieb am Freitag, den 8. März 2019, feierlich eröffnet.

Luftbild Fricke Heeslingen

Am neuen Standort der Fricke Landmaschinen GmbH sind auf einer 30 000 Quadratmeter großen Fläche ein Hauptgebäude mit Werkstatt, Ersatzteillager, Shop und Büros, ein Nebengebäude mit Waschhalle und Ausstellungsflächen entstanden.

Das Herzstück des neuen Betriebs ist die 1 000 Quadratmeter große Werkstatthalle. Zu den Highlights zählen unter anderem ein Fünf-Tonnen-Deckenkran, eine mobile Hebebühne auch für größte Traktoren und eine Motorbremse bis 500 PS. Eine Abgasabsauganlage, Diagnosetechnik für die Fehleranalyse aller Maschinenhersteller, Werkstatttechnik zur Achsvermessung, Scheinwerfereinstellung, Klimaservice, Reifenmontage und zur digitalen Prüfung des Reifenrundlaufs vervollständigen die Einrichtung der Werkstatt.

 

Fricke Claas Geschenkübergabe

Kunden betreten den neuen Betrieb über den großzügigen Empfangs- und Shop-Bereich. Hier erhalten sie auch die rund 10.000 wichtigsten Artikel für Lohnunternehmer und Landwirte, die im dreistöckigen Ersatzteillager zum sofortigen Zugriff vorgehalten werden. Darüber hinaus können die Kunden auch weiter auf das nur 300 Meter entfernte Europa-Zentralersatzteillager von GRANIT PARTS zugreifen.  Auf circa 13 500 Quadratmeter Ausstellungsfläche werden Maschinen der verschiedenen Hersteller aus dem Sortiment von Fricke Landmaschinen präsentiert.

Auch interessant