Login
Jubiläum

Friedrich Wilhelm Raiffeisen wird 200 – die RWZ feiert mit

200 Jahre Friedrich Wilhelm Raiffeisen
Thumbnail
Lukas Arnold, Agrartechnik
am
29.03.2018

Am 30. März ist es soweit: Der Vater der Genossenschaftsidee wird 200 Jahre alt. Zu diesem Anlass feiern die Genossenschaften nicht nur einen Tag, sondern gleich ein ganzes Jahr.

Am Raiffeisen-Jahr 2018 beteiligt sich auch die Raiffeisen-Waren Zentrale Rhein-Main eG (RWZ) und geht mit auf Spurensuche. Was bedeutet die Idee des Genossenschaftsgründers für Deutschlands drittgrößte Hauptgenossenschaft im Agrarsektor?

In einer groß angelegten Kampagne, an der sich die RWZ beteiligt, wird der Raiffeisen-Gedanke bundesweit sichtbar. Mit dem Slogan „Die Genossenschaften. Das Erfolgsmodell für uns alle“ hängen dazu in vielen deutschen Städten großflächige Plakate – eines davon ein Motiv der RWZ. Das Plakatmotiv wurde im RWZ-Kellerei- und Agrarzentrum im rheinland-pfälzischen Ensheim aufgenommen und zeigt einen der Mitarbeiter bei der Qualitätskontrolle von Lagergetreide.

Das Raiffeisen-Jahr 2018

Ein Jahr lang feiert die Deutsche Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft gemeinsam mit den Genossenschaften den Vater der Genossenschaftsidee. Seine Idee bewegt weiterhin Menschen und Märkte. Die Genossenschaftsidee wurde 2016 von der UNESCO in die Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen. "Was einer allein nicht schafft, das schaffen viele" - Gemeinsam sind wir stark. Das zeigt auch der Fakt, dass mehr als 22 Millionen Menschen in Deutschland Mitglied einer Genossenschaft sind. Immer mehr Menschen entdecken diese Form des gemeinschaftlichen Wirtschaftens – ob auf der Suche nach fairen Finanzprodukten, nachhaltiger Landwirtschaft, unabhängiger Energieversorgung oder bezahlbarem Wohnraum: Hier zählt das Wohl aller, nicht der Profit weniger. 2018 heißt es deshalb unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier: „Mensch Raiffeisen. Starke Idee!“

Auch interessant