Login
Aktuelles

FTE stellt neuen elektro-hydraulischen Kupplungsaktuator für automatisierte Schaltgetriebe vor

von , am
27.07.2015

Der elektro-hydraulische Kupplungsaktuator (EHCA) ist ein kompaktes Aggregat zur präzisen Steuerung der Nutzfahrzeugkupplung.

© Werkbild
Mit dieser Komponente aus dem Bereich Getriebeaktuatorik erweitert FTE automotive das Komplettprogramm an Brems- und Kupplungshydraulik. Die Neuheit verbindet Mechanik, Hydraulik, Sensorik und Elektronik in einem Gerät.
 
Der Aktuator ersetzt dabei das Kupplungspedal, der Fahrer muss nicht mehr Drehzahl und Gänge für den optimalen Schaltmoment im Blick haben. Somit reduziert sich der Kraftstoffverbrauch und CO2-Ausstoß deutlich. Der Verschleiß der Kupplung sowie anderer Komponenten des Antriebsstrangs verringern sich ebenfalls zugunsten einer verlängerten Lebensdauer des gesamten Fahrzeugs. "Die elektro-hydraulische Regelung der automatischen Kupplung ist einzigartig in der Branche und bietet eine besonders präzise Kupplungsbetätigung", erklärt Erik Lundtoft, Executive Director Global Aftermarket bei FTE automotive. "Dank der elektro-hydraulischen Regelung der automatischen Kupplung ist hochpräzises Manövrieren und feinfühliges Rangieren möglich", ergänzt Lundtoft. "Der Fahrer wird gerade in anspruchsvollen Fahrsituationen wie Anfahren am Berg entlastet."
 
Den von FTE automotive bereits mit Bremsflüssigkeit vorbefüllten elektro-hydraulischen Kupplungsaktuator EHCA müssen Techniker in der Werkstatt lediglich mechanisch ankoppeln und mit der Elektrik verbinden. Anschließend lässt sich die Kupplung elektrisch über CAN-Signale steuern. In der Erstausrüstung ist der Aktuator in Schwerlastkraftwagen mit automatisierten Schaltgetrieben verbaut. Ein automatisiertes Schaltgetriebe beruht auf der Technologie eines konventionellen manuellen Schaltgetriebes, der Gangwechsel erfolgt jedoch automatisch. Eine wichtige Komponente in der Erstausrüstung ist hierbei der von FTE automotive entwickelte elektro-hydraulische Kupplungsaktuator EHCA. Dieser ersetzt das Kupplungspedal, Kupplungsgeber- und -nehmerzylinder und öffnet und schließt die Kupplung vollautomatisch.
 
Mögliche Fehlerquellen am EHCA sind schnell bestimmt. Das Hauptsteuergerät des Lkw weist den Aktuator an, bestimmte Funktionen durchzuführen. Sollte es während der Ausführung dieser Abläufe zu Abweichungen gemäß der Sollwertvorgaben kommen, gibt das Gerät einen Fehlercode aus, der je nach Schwere des Defekts den Fahrer über eine Warninformation auffordert, eine Werkstatt aufzusuchen. Dort wird über ein Fahrzeugdiagnosesystem die Fehlerursache bestimmt. Auch freie Werkstätten sind in der Lage, mit einem Standard-Diagnose-Tool den Fehlerspeicher auszulesen. Wird aufgrund der Fehlerdiagnose festgestellt, dass der Aktuator gewechselt werden muss, ist der Aus- und Einbau der kompletten Einheit mittels Plug-and-Play-Funktion problemlos. Mit einem 24-Stunden-Lieferservice und einer detaillierten Ein- und Ausbauanleitung des EHCA unterstützt FTE automotive die Werkstätten.
 
Der neue elektro-hydraulische Aktuator ist als original FTE-Ersatzteil über den freien Teilegroßhandel ab sofort erhältlich. Informationen zum Produkt sind über TecDoc abrufbar. Eine Bestellung über TecCom ist ebenfalls möglich.
 
Weitere Informationen zum Produkt finden Sie unter www.fte.de.
Auch interessant