Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Rabe-Werke

Aus für die Landmaschinenproduktion

am Mittwoch, 05.02.2020 - 10:36

Bald wird wieder ein Traditionsunternehmen der Landtechnik die Tore für immer schließen. Wie die Neue Osnabrücker Zeitung berichtet, hat der Landmaschinenhersteller Rabe aus Bad Essen nun den Betrieb endgültig eingestellt.

Rabe Pflug

Das Unternehmen habe allen gut 200 Angestellten gekündigt. Einige von ihnen sollen noch bis Mai weiterarbeiten, um bestehende Aufträge zu erfüllen. Danach stoppt die Produktion. Rabe hatte im vergangenen Sommer Insolvenz angemeldet. Die Suche nach einem Investor blieb erfolglos. Schon mehrmals stand es schlecht um die Firma Rabe, die seit mehr als 125 Jahren Landtechnik fertigt. Seit September 2011 gehörte das Unternehmen zum Verbund der französischen Grégoire Besson Gruppe. Die Schwerpunkte der Produktion lagen in der Technik für Bodenbearbeitung und Aussaat. Der Vertrieb erfolgte in letzter Zeit überwiegend in Deutschland, den Benelux-Staaten und Österreich.

Schade, wenn wieder ein Traditionsunternehmen aus der deutschen Landtechnikwelt verschwindet. Schließlich galten Pflüge, Grubber und Eggen der Rabe-Werke nicht nur in den 1970er und 1980er Jahren als der Inbegriff für moderne, robuste Bodenbearbeitungstechnik und waren fast auf jedem fortschrittlichem Hof zu finden...