Login
Aktuelles

Gewinner der Deutz-Fahr CShift Challenge geehrt

la/AGRARTECHNIK
am
10.12.2015

Die Gewinner der „Serie 6 Cshift Challenge“, die Deutz-Fahr von Mai bis Oktober durchgeführt hatte, stehen nun fest und wurden auf der Agritechnica persönlich geehrt.

Kai Krebs aus Bottenbach hat sich den 1. Platz erkämpft und 6 000 Liter Diesel gewonnen. Auf den 2. Platz kam Julian Scharffetter aus Högsdorf, der sich über 3 000 Liter Diesel freuen konnte, gefolgt vom drittplazierten Sebastian Schmidt aus Birgland, der 1 000 Liter Diesel erhalten wird.

Die Serie 6 Cshift Challenge, ein Wettbewerb für Landwirte, bei dem es um Geschicklichkeit im Umgang mit Traktoren und um Wissen über Traktoren ging, begann Ende Mai vor Ort bei den Deutz-Fahr Händlern in ganz Deutschland mit einem Fahrwettbewerb und einem Quiz. Für den praktischen Teil standen Deutz-Fahr Traktoren der Serie 6 Cshift bei allen teilnehmenden Händlern bereit.

Nachdem im Mai die Trainings und Qualifikationen bei den Detz-Fahr Händlern stattgefunden hatten, konnten über 80 Teilnehmer im September an den Halbfinals in Lauingen und Nienburg teilnehmen. Das spannende Finale wurde im Oktober im ADAC Fahrsicherheitszentrum in Nohra (bei Weimar) veranstaltet, wo die drei besten Fahrer die Ränge unter sich ausfuhren. Alle drei durften zudem an einem ADAC Fahrsicherheitstraining teilnehmen und waren Ehrengäste bei Deutz-Fahr auf der Agritechnica 2015, wo dann auch die offizielle Siegerehrung stattfand.

Das elektronisch gesteuerte Getriebe der Serie 6 Cshift ermöglicht die Schaltung der sechs Gänge und vier Lastschaltstufen mit einem Joystick ohne die Kupplung treten zu müssen. Einen Schalthebel gibt es nicht mehr. Zusätzlich können beim Hoch- oder Herunterschalten die vier Lastschaltstufen dank der bewährten APS-Technologie und Speed-Matching automatisch angepasst werden. Die elektronische Ansteuerung des Getriebes sorgt dafür, dass das Einkuppeln schnell vor sich geht. Insgesamt stehen dem Fahrer 24 beziehungsweise 40 Gänge inklusive Kriechgang zur Verfügung. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt je nach Kundenwunsch und jederzeit variabel 40 oder 50 Stundenkilometer bei reduzierter Motordrehzahl.

Verwandte Inhalte
Auch interessant