Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Produktinformation

Grimme optimiert Schüttbunker

am Dienstag, 18.08.2020 - 16:27

Grimme bietet seit über 20 Jahren die passende Technik für das Einlagern von Kartoffeln, Möhren, Zwiebeln und weiteren Gemüsesorten an. Für die Saison 2020 wurden die Schüttbunker der RH-Serie umfangreich überarbeitet.

Grimme Einschüttbereich

Eine gute Abdichtung zwischen Transportfahrzeug und Schüttbunker minimiert den Verlust von Ernteprodukten und verbessert die Sauberkeit und Hygiene des gesamten Einlagerungsprozesses. Da Transportfahrzeuge in der Praxis unterschiedlichste Konturen haben, müssen die abdichtenden Einschüttgummis besonders flexibel und schnell anpassbar sein. Grimme teilt mit, dass man deshalb das Design und die Funktion des Einschüttbereiches komplett überarbeitet habe, um das zügige, sichere Andocken der Transportfahrzeuge weiter zu verbessern. Die untere Stützleiste, die gerade für Transportfahrzeuge mit einem tiefen Unterfahrschutz ein einfaches Heranfahren an den Schüttbunker ermöglicht, kann zur Absicherung nach hinten ausweichen. An den seitlichen Bunkerwänden sind drei Gummilippen angebracht, die jeweils dreifach unterteilt sind. So passen sich die Gummilippen an jede Fahrzeugkontur an. Das Einschüttgummi ist nun kugelgelagert und werkzeuglos in der Höhe verstellbar, so dass dieses schnell und einfach auf die unterschiedlichen Höhen der jeweiligen Transportfahrzeuge angepasst werden kann. Verluste beim Befüllen des Schüttbunkers können somit noch effektiver verhindert werden.

Grimme VarioFlow

Häufig ist der Übergang von den Sortier- bzw. Enterdungswalzen auf das Abfuhrband der begrenzende Faktor des Schüttbunkers, da das Erntegut nur einseitig auf das Produktabfuhrband aufgegeben werden kann. Grimme bietet mit dem neuen VarioFlow optional eine Übergabeeinrichtung, die aus zwei in der Höhe mechanisch verstellbaren PU-Spiralwalzen besteht. Mit dieser Übergabeeinrichtung kann mehr Erntegut gleichmäßiger auf das Produktabfuhrband übergeben werden, was nach Herstellerangaben zu einer Erhöhung der Förderleistung beiträgt. Die Übergabehöhe der beiden PU-Spiralwalzen auf das Abfuhrband kann mit Hilfe einer Spindel auf der linken und rechten Maschinenseite stufenlos angepasst werden. Diese Verstellung ermöglicht eine Verschränkung der beiden PU-Spiralwalzen, was zu einer Steigerung der Produktschonung führt. Das wird erreicht, durch eine minimale Übergabehöhe auf das Abfuhrband auf der einen Seite. Auf der in Produktflussrichtung anderen Seite wird der Durchgang erhöht, da die Walzen aus dem Produktstrom geschwenkt werden. Gleichzeitig bleibt die Übergabehöhe minimal, weil das Erntegut auf dieser Seite auf das bereits auf dem Abfuhrband liegende Erntegut übergeben wird. Das Ergebnis ist eine deutliche Steigerung der Durchsatzleistung, bei gleichbleibend hoher Produktschonung.

Der neue Öler soll eine praxisorientierte Lösung bietet, um die Bunkerbodenkette zu ölen und damit die Haltbarkeit auf ein Maximum zu erhöhen. Die Wartung und Pflege der Maschine werde für den Bediener wesentlich vereinfacht, da das manuelle Ölen der Bunkerbodenkette entfällt.