Login
Aktuelles

Größere Silageschneidschaufeln von Bressel und Lademaschinenbau

von , am
07.09.2015

Der Anbaugerätehersteller Bressel und Lade Maschinenbau erweitern ihr Silageschneidschaufel-Programm.

© Werkbild
Bisher lieferte der Hersteller die Anbaugeräte nur bis zu einer Breite von
1 990 Millimeter und einem Fassungsvermögen von 1 350 Litern. Ab sofort wird die kleine Typ S-Baureihe bis zu einer Breite von 2 410 Millimeter und einem Fassungsvermögen von 1 640 Litern gefertigt. Für die zusätzliche Kraft im Silostock sorgt ein mittiger dritter Hydraulikzylinder. Eine zusätzliche Mittellagerung soll die Stabilität garantieren.
 
Wem das noch nicht genug ist, der steigert ab sofort mit der Silageschneidschaufel Typ SC seine Entnahmeleistung weiter. Dieses Anbaugerät bietet eine Öffnungsweite der Oberzange von 1 200 Millimeter und wird im Werk in Norddeutschland in Breiten von 1 570 bis 1 990 Millimeter hergestellt. Das Fassungsvermögen beträgt bis zu 1 780 Liter. Laut Angabe des Herstellers weisen die Schneidschaufeln durch hohe Materialgüten in der Oberzange eine extreme Verwindungssteifigkeit auf. Der große Überbiß garantiere eine saubere Trennung vom Silostock. Produziert werden die Silageschneidschaufeln anbaufertig für Front-, Hof-, Rad- und Teleskoplader im eigenen Werk in Norddeutschland.
Auch interessant