Login
Aktuelles

Großer Erfolg für Lovol Arbos Gruppe bei SIMA-Premiere

Thumbnail
Lukas Arnold, Agrartechnik
am
07.03.2017

Die norditalienische Lovol Arbos Gruppe feierte eine erfolgreiche SIMA-Premiere und vermeldet eine positive Geschäftsentwicklung. Trotz der allgemeinen Marktabschwächung schloss das Unternehmen 2016 mit dem erfreulichen Umsatzergebnis von über 89 Millionen Euro ab.

Lovol Arbos

Erst im Jahr 2016 wurden über 22 Millionen Euro investiert, davon allein 17 Millionen in Forschung und Entwicklung. Damit konnte man natürlich die Produktivität im Unternehmen deutlich verbessern und in neue Produktionsanlagen investieren. Zusammen mit der geschäftlichen Erweiterung und dem unaufhaltsamen Internationalisierungsprozess – eine neue Niederlassung wurde gerade in Frankreich eröffnet – legt das Unternehmen den Grundstein für eine aussichtsreiche und erfolgreiche Zukunft.

Zum ersten Mal hat Lovol Arbos Group S.p.A. in diesem Jahr auf der SIMA in Paris ausgestellt. Nach einer längeren Entwicklungszeit konnte Arbos seine "made-in-Italy" Full-Line auf der SIMA ausstellen: MaterMacc Sämaschinen und Düngerstreuer, Spezialtraktoren der Marke Goldoni und Arbos-Standardtraktoren. Diese werden in der modernisierten Fabrik in Carpi (Modena) montiert. Die Leitlinie von Arbos ist klar definiert: Das Unternehmen möchte Produkte anbieten, die das gesamte landwirtschaftliche Produktionsverfahren abdecken – von der Bodenbearbeitung bis zur Ernte. Unter anderem wurden auf der SIMA die drei Arbos-Traktor-Baureihen mit den Modellen 5115, 6200 und 7260 präsentiert.

Auch interessant