Login
Aktuelles

Holmer: Neuer Reinigungslader Terra Felis 2 eco

von , am
19.10.2015

Holmer hat zur Agritechnica 2015 seinen Reinigungslader, den Terra Felis 2 mit zukunftsweisenden Entwicklungen überarbeitet.

Terra Felis 2 eco: Mit klappbarem Tank für optimale Standfestigkeit und Holmer AutoFill für eine gleichmäßige Befüllung der Transportfahrzeuge. © Werkbild
Der neue Reinigungslader verfüge über innovative Einstelloptionen an der Aufnahme für eine individuell anpassbare Abreinigung der Zuckerrüben und über neueste Antriebstechnik für rasche Umsetzfahrten mit bis zu 40 km/h bei optimiertem Spritverbrauch.
 
Die von Holmer patentierte Aufnahme, die auch andere Anbieter als Lizenznehmer nutzen, wurde für unterschiedliche Reinigungsbedingungen optimiert. Die bewährte Reinigungsstrecke mit drei unabhängig voneinander einstellbaren Walzenpaaren für eine maximal schonende Reinigungsleistung bleibe unverändert bestehen. Neu auf dem Markt sei an der Holmer VarioPick der individuell einstellbare Anstellwinkel der gesamten Aufnahme: Diesen Winkel könne der Fahrer zwischen 17 und 22 Grad frei variieren. Dies ermögliche zum einen bei Rüben mit wenig Reinigungsbedarf die gewohnt flache Aufnahme für minimalen Dieselverbrauch, hohen Vorschub und damit höchste Verladeleistung - bei gleichzeitig schonender Behandlung der Rüben in der Aufnahme. Zum anderen eröffne der nun mögliche steilere Anstellwinkel von bis zu 22 Grad bei Bedarf maximale Bodenfreiheit des hinteren Aufnahmebereichs und schafft so Ablageraum für abgereinigte Erde. Ein Aufschwimmen der Aufnahme werde damit auch unter extremen Bedingungen verhindert und Nebenzeiten aufgrund von Reinigungsarbeiten am Mietenplatz entfallen. Der Terra Felis 2 eco biete ein Reinigungshybrid: Die Aufnahme Holmer VarioPick und die vier verschiedenen verfügbaren Nachreiniger sind laut Hersteller aufeinander abgestimmt. Ein federndes Bandteil sorge hier immer für schonendsten Rübentransport an den Übergabestellen. Der Nachreiniger könne individuell nach den jeweiligen Bedingungen vor Ort gewählt werden: Ob Siebband für leichte Böden, Holmer Cleaner für mittlere bis schwere Böden, Holmer VarioCleaner für wechselnde Bedingungen oder Holmer CrossRoller für maximale Abreinigung von extremer Verschmutzung und bis zu faustgroßen Steinen.
 
{BILD:645850:jpg}40 km/h Straßenfahrt und reduzierter Spritverbrauch
Ein neuer MTU Motor mit 7,7 Liter Hubraum und 260 KW (354 PS) mit AdBlue Technologie, gepaart mit einem abgestimmten Hydraulikkonzept, vereine Kraft und Intelligenz. Dies reduziere nicht nur die Schadstoffe für die Umwelt sondern auch gleichzeitig den Dieselverbrauch gegenüber älteren Modellen auf dem Verlademarkt. Das Holmer EcoPower-Konzept - bekannt aus dem Rübenroder Terra Dos T4 - mache diese Leistung durch optimiertes Energiemanagement möglich. Für schnelle Umsetz- und minimierte Rüstzeiten könne der Terra Felis 2 eco zudem mit 40 km/h zugelassen werden. Eine vollautomatisierte Klappfunktion mache den Terra Felis 2 eco per Knopfdruck in zirka zwei Minuten verladebereit. Außerdem sei die automotive Drehzahlregelung am Dieselmotor beim Ladevorgang weiter optimiert worden, so dass Kraft dort eingesetzt wird, wo sie benötigt wird, und unnötige Dieselkosten vermieden werden. Der Gegengewichtsarm sei im Terra Felis 2 eco mit einem nach hinten klappbaren Tank versehen für beste Standfestigkeit bei maximaler Überladeweite. Diese clevere Lösung kommt laut Holmer ohne aufwändige Verriegelung und Software aus und ist damit wartungsfreundlich. Die Betankung sei schnell und unkompliziert möglich, ein zeitintensives Einklappen entfalle vollständig.
 
Nach einem eingehenden Test in der Erntesaison 2015/16 wird der Terra Felis 2 eco in einer limitierten Stückzahl für die Kampagne 2016 zur Verfügung stehen.
Auch interessant