Login
Produktneuheit

Horsch präsentiert neue gezogene Spritze Leeb 4 AX

Horsch Leeb 4AX
Thumbnail
Lukas Arnold, Agrartechnik
am
08.11.2018

Mit der neuen Leeb 4 AX hat die Firma Horsch nun eine gezogene Spritze im mittleren Segment im Angebot, um diesen Marktbereich in Zukunft bedienen zu können. Das Unternehmen bietet mit der Leeb LT bereits eine 4.000-Liter Anhängespritze an, die laut eigenen Angaben einen hohen Bedienkomfort garantiert und viele Ausstattungsvarianten mitbringt.

Im Vergleich dazu ist die Leeb 4 AX in ihrer Klasse in Bezug auf technische Ausstattung und Handhabung auf das Wesentliche reduziert und mit klaren Bedienstrukturen ausgestattet, teilt Horsch weiter mit. Das Gerät ist, wie alle anderen Pflanzenschutzspritzen von Horsch auch, mit dem Leeb BoomControl System ausgestattet, um eine optimale Gestängeführung zu gewährleisten. Im Größenbereich der 4.000-Liter Anhängespritzen mit einfacher technischer Ausstattung zeigte Horsch mit den Leeb Modellen bisher noch keine Präsenz. Dies wird sich aber mit der Einführung der neuen Leeb 4 AX ändern. Mit ihr soll ein völlig neuer Kundenkreis angesprochen werden.

Horsch Leeb 4AX

Das Volumen des Kunststofftanks ist für 3.800 Liter Brühe und 400 Liter Frischwasser ausgelegt. Die hohe Oberflächenqualität der Innen- sowie auch Außenseite der Tankoberfläche ermöglicht eine leichte Reinigung, so Horsch weiter. Die Kolbenmembranpumpe kann nach Wahl mit einer Leistung von 270 oder 400 Liter pro Minute ausgestattet werden. Der Antrieb erfolgt dabei immer über eine Gelenkwelle. Das Bedienzentrum der Leeb 4 AX ist mit zwei mechanischen Mehrweg-Hähnen ausgerüstet, von denen einer die Saug- und der andere die Druckseite der Maschine steuert. Die Einspülschleuse mit 35 Liter Volumen, bekannt aus den großen Baureihen der Leeb Familie, ist mit hoher Einspülleistung ausgestattet, um unter anderem Pulver und Granulate schnell und gründlich auflösen zu können. Die Innenreinigung erfolgt ganz klassisch nach dem Verdünnungsprinzip. Durch das BoomControl System sei ein sicheres Einhalten des Zielflächenabstandes von 50 Zentimeter garantiert sowie eine Arbeitsgeschwindigkeit von bis zu 15 Stundenkilometer möglich. Die Düsenaufteilung wird standardmäßig mit einer Teilung von 50 Zentimeter angeboten. Vorerst sind Gestängebreiten zwischen 18 und 30 Meter vorgesehen, die in fünf bis neun Teilbreiten unterteilt sind.
Die Deichsel kann je nach Wunsch mit einer Oben- oder Untenanhängung ausgestattet werden. Optional ist es möglich, eine Deichsellenkung für einen automatischen, spurgetreuen Nachlauf der Anhängespritze zur Ausstattung hinzuzufügen.

Die Spurweite kann flexibel zwischen 1,5 und 2,25 Metern eingestellt werden und ist zu jeder Zeit veränderbar. Die Leeb 4 AX ist vollkommen ISOBUS fähig und zum Beispiel mit den bekannten Horsch Terminals einsetzbar.
Bei der Entwicklung der Horsch Leeb 4 AX lag der Fokus vor allem darauf, sie an unterschiedliche Marksituationen anzupassen. Das angestrebte Marktsegment ist sowohl im Inlandsmarkt als auch in verschiedenen Exportmärkten ausgeprägt vorhanden. Bis zur Markteinführung im Frühjahr 2019, und auch weiterhin darüber hinaus, wird an ergänzender Ausstattung gearbeitet, teilt der Hersteller abschließend mit.

 

Auch interessant