Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Ideenplattform Eisenach

demopark
am Freitag, 24.05.2019 - 12:46

Die Tendenzen im Technikmarkt von Kommunalmaschinen, Grünflächenpflege und Golfplatzbau zeigen nach wie vor nach oben. Folglich arbeiten die Maschinen-Hersteller unter Hochdruck, um mit innovativen Lösungen ihre Position im Markt auszubauen.

Vom 23. bis zum 25. Juni findet im thüringischen Eisenach wieder die demopark statt. Die im zweijährigen Turnus stattfindende Messe ist – nach Angaben des VDMA, dem Organisator der Messe – die größte Freilandausstellung Europas. Diese Veranstaltung für Kommunaltechnik, Grünflächenpflege und Golfplatzbau lockt regelmäßig mehr als 30 000 Garten- und Landschaftsbauer, Greenkeeper und Kommunalprofis nach Nordosthessen.
VDMA-Geschäftsführer und Messedirektor Dr. Bernd Scherer erklärte: „Mit unserem auf einzigartige Weise präsentierten Maschinen-, Geräte- und Systemprogramm schaffen wir für jeden Besucher einen echten Nutzwert. Schließlich bietet unser konsequent gelebtes Demokonzept eine weit bessere und auch branchentypischere Entscheidungsgrundlage für den Maschinenkauf als die sonst übliche Ausstellung steriler, auf Hochglanz polierter Exponate.“

Obwohl die Zahl der Aussteller – mit rund 400 Unternehmen – leicht rückläufig ist, navigiert der Veranstalter wieder an der Kapazitätsgrenze. Der Grund dafür: Viele Aussteller haben ihre Flächen nochmals erweitert, „um dem Praktiker in einem attraktiven Umfeld noch mehr interessante Technik zeigen zu können“, erklärte der Geschäftsführer. Insbesondere die Demonstrationsflächen sind demnach im Vorfeld stark nachgefragt gewesen. Die 250 000 Quadratmeter Ausstellungsfläche – also rund 25 Hektar – sind erneut komplett ausgebucht.

Branche weiter auf Wachstumskurs

Die Tendenz zu größeren Ständen verwundert nicht. Die Umsatzzahlen der Technikhersteller in der Grünflächen-, Grau- und Weißpflege sind seit Jahren auf Wachstumskurs. Sogar im – durch die extreme Dürre – nicht einfachen vergangenen Jahr konnten die hierzulande für die grüne Branche produzierenden Hersteller von Maschinen und Geräten ein Umsatzplus von vier Prozent realisieren. Damit steht für das abgelaufene Jahr 2018 ein Produktionsvolumen von 440 Millionen Euro in den Büchern. Das deutsche Marktvolumen, in dem auch das Importgeschäft berücksichtigt ist, liegt sogar bei 750 Millionen Euro. Daraus ergibt sich ein neues Allzeithoch. Selbst die Grünflächenpflege – das wertmäßig bedeutendste Einsatzfeld – zeigte 2018 Stabilität auf einem hohen Niveau, was angesichts der extremen Trockenheit ein durchaus passables Ergebnis darstellt. Die geringen Niederschläge hätten sich vor allem im Norden und Osten der Republik bemerkbar gemacht, resümiert Dr. Bernd Scherer. „Die einzigen Profiteure waren hier Spezialisten für Bewässerungs- und Beregnungsanlagen.“
Die „Weißpflege“ habe sich dagegen – wenn auch von niedrigem Niveau kommend – mit Zuwächsen von sechs Prozent als Wachstumsturbo erwiesen. Hier spielte der in der Saison 2017/2018 – zumal in alpinem Gebiet – durchaus ordentliche Winter, eine wichtige Rolle. Mit einem leichten Plus von einem Prozent pendelt sich die „Graupflege“, also die Pflege von Stein-, Asphalt-, Kies- und Schotterflächen, dazwischen ein.

Da man auch für die kommenden Jahre noch mit steigenden Umsätzen rechnet, laufend die Anstrengungen in den Entwicklungsabteilungen der Hersteller insbesondere in einem demopark-Jahr auf Hochtouren. Ein Schwerpunkt liegt dabei nach wie vor bei Automatisierungs- und Digitalisierungslösungen. Allerdings verteilen sich die 82 Produktneuheiten – die für den demopark-Neuheitenwettbewerb angemeldet wurden – auch auf sehr viele weitere Themenfelder.
Einige davon werden im Juni mit den begehrten demopark-Innovationsmedaillen ausgezeichnet. Die Jury – bestehend aus Fachredakteuren der Magazine AGRARTECHNIK, B_I galabau, Greenkeepers Journal, KommunalTechnik und Lohnunternehmen – hatte es nicht leicht, aus der Masse der Innovationen die für den Markt bedeutendsten Innovationen herauszusuchen.
Inzwischen steht aber das Ergebnis. Vier Gold- und zehn Silbermedaillen werden 2019 vergeben. Die Verleihung der Innovationsmedaillen findet wieder am Abend des Messesonntags im Forum statt.       Markus Messerer

 

 

 

Die Preisträger 2019 sind:

GOLDMEDAILLEN-GEWINNER

 

Husqvarna: Rasenmähroboter Automower 535 AWD

F.X.S. Sauerburger: Hanggeräteträger Grip4-70

Stihl: Motorsäge MS 500i

Syn Trac: Geräteträger ST 400

---------------------------------------------------------------------------------------------

SILBERMEDAILLEN-GEWINNER

 

Agria: Kehrbürste mit Borste Biolon

AS-Motor: Diagnosegerät AS SherLog 1.0

bema: Saug-Kehrdüse

Birchmeier: Pflanzenschutz-Applikationsgerät AS 1200

GreenMech: Raupenhäcksler Sure-Trak 19-28

Hochfilzer: Schneefräse Ariens ST 28 DLET Pro Hydro Rapidtrack

John Deere: Zero-Turn Mäher Z994R mit Michelin X Tweel-Rädern

MBN Baumaschinenwelt: Anhängebagger Mecalac Green Job - 8MCR - Pickup2Go

Steyr Traktoren: Kamera-Monitor-System Q-KMS

Westermann: Wildkrautbürste WKB 660 Honda

 

Einen ausführlichen Themenschwerpunkt zur demopark finden Sie in der AGRARTECHNIK Juni 2019. Kostenlose Probehefte unserer Zeitschrift finden Sie hier.