Login
Aktuelles

JCB gründet eigene Handelsniederlassung in Deutschland

von , am
28.03.2015

Rückwirkend zum 1. März 2015 wird die Demco JCB Vertrieb und Service GmbH eine Tochtergesellschaft der JCB Deutschland GmbH.

Frank Zander, Geschäftsführer JCB Deutschland, freut sich über die Stärkung des Standorts Deutschland. © Werkbild
Künftig betreut die neue JCB Vertrieb und Service GmbH sämtliche Verkaufs- und Kundendienstleistungen in Nordrhein-Westfalen sowie in Teilen von Hessen und Rheinland-Pfalz. Alle bisherigen Mitarbeiter sollen übernommen werden. Der ehemalige Eigentümer, Demco Baumaschinen Consulting GmbH, konzentriert sich ab sofort auf die Kerngeschäftsbereiche die Vermietung von Baumaschinen und den Gebrauchtmaschinen-handel. Frank Zander, Geschäftsführer JCB Deutschland, betont, dass die Entscheidung gemeinsam mit dem bisherigen Eigentümer getroffen wurde: "In beiderseitigem Einvernehmen konnten wir uns auf die eigenständige Führung des traditionellen Handelsgeschäfts verständigen. Eine Partnerschaft mit dem Bereich Vermietung soll weiterhin bestehen bleiben."
 
Durch die Gründung und Investition in die neue Handelsniederlassung erhöht JCB seine Service- und Vertriebsaktivitäten in Deutschland deutlich: "Die Entscheidung zu einem eigenen Handelsunternehmen wird unsere Flexibilität und den direkten Zugriff auf den Markt erhöhen. Insgesamt besitzt das Verkaufsgebiet der JCB Vertrieb und Service ein großes Potenzial und eine hohe Kaufkraft für Bau-, Land- und Industriemaschinen. Mit einer eigenen Handelsniederlassung haben wir nun alle Möglichkeiten in der Hand, näher und gezielter am Markt zu operieren und noch besser auf die Anforderungen unserer Kunden einzugehen", so Frank Zander. Durch die Übernahme der kompletten Belegschaft stehen JCB Deutschland und den angeschlossenen Partnern nun mehr als 100 Mitarbeiter in den Regionen zur Verfügung. Es ist außerdem vorgesehen, nachhaltig in den Handelsbetrieb zu investieren und exemplarisch auszubauen.
Auch interessant