Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Quartalszahlen

John Deere gibt Geschäftszahlen des zweiten Quartals 2020 bekannt

am Montag, 25.05.2020 - 10:23

Deere & Company verzeichnet im zweiten Quartal des Geschäftsjahres (3. Mai 2020) einen Nettogewinn von 665,8 Millionen US-Dollar. Im Vorjahr belief sich der auf Deere & Company entfallende Nettogewinn im zweiten Quartal (28. April 2019) auf 1,135 Milliarden US-Dollar. Weiter teilt das Unternehmen mit, dass die weltweiten Umsatzerlöse und Erträge im zweiten Quartal um 18 Prozent auf 9,253 Milliarden US-Dollar gesunken sind. Die Maschinenumsätze lagen bei 8,224 Milliarden US-Dollar für das Quartal. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurden 10,273 Milliarden US-Dollar erzielt.

John C. May

„Für John Deere hat die Sicherheit und Gesundheit der Mitarbeiter in Zeiten von Corona oberste Priorität. Gleichzeitig fühlen wir uns verpflichtet, als wichtiger Wirtschaftsbereich die Versorgung unserer Kunden weltweit sicherzustellen“, so der Verwaltungsratsvorsitzende und CEO von Deere & Company, John C. May. „Dank der proaktiven Maßnahmen sind wir damit sehr erfolgreich und können die Sicherheit unserer Mitarbeiter gewährleisten und gleichzeitig den Betrieb der Fabriken und Ersatzteildepots aufrechterhalten."Als Reaktion auf Covid-19 seien an allen Standorten Sicherheitsmaßnahmen eingeführt worden. Diese umfassten Gesundheitsvorsorgemaßnahmen für die Mitarbeiter, zusätzliche Schutzausrüstungen, Abstandsregelungen, verstärkte Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen sowie Veränderungen der Produktionsplanung.

Für das Geschäftsjahr 2020 wird laut Mitteilung ein Gewinn in Höhe von 1,6 bis 2,0 Milliarden US-Dollar erwartet. Dabei blieben viele Unsicherheiten bezüglich der Einflüsse der Pandemie, die das Geschäftsergebnis und die finanzielle Situation negativ beeinflussen können.
„Ich möchte meine Anerkennung für tausende von John Deere Mitarbeitern, Vertriebspartnern und Lieferanten aussprechen, die in dieser herausfordernden Phase unermüdlich dafür gesorgt haben, dass unsere Fabriken und Niederlassungen sicher sind und unsere Kunden kontinuierlich weiterarbeiten konnten“, erklärt John C. May. "John Deere ist bekannt für seine intensiven Beziehungen zu verschiedensten Partnern, was sich in schwierigen Zeiten besonders bewährt. Wir sichern weiterhin zu, eine breite Palette an fortschrittlichen digitalen Lösungen anzubieten, die unseren Kunden die einzigartige Möglichkeit bieten, effizienter und profitabler zu wirtschaften. Letztendlich sind wir überzeugt, dass unser Unternehmen die Folgen der Pandemie erfolgreich meistern wird und die Unterstützung der Kunden zukünftig noch weiter ausbaut.“