Login
Aktuelles

John Deere sieht sich dank DPF-Kompetenz und qualifiziertem Kundendienstnetz gut gerüstet

la/AGRARTECHNIK
am
14.04.2016

John Deere hat Vorkehrungen getroffen, um seine europäischen Kunden beim Übergang von Abgasstufe IV auf die geplante Abgasstufe V reibungslos und kompetent zu begleiten, damit die Bestimmungen eingehalten werden können.

Das derzeit verfügbare Angebot an John Deere Motoren mit Dieselpartikelfiltern erfüllt bereits jetzt im Wesentlichen alle Anforderungen der Abgasstufe V, sodass der Übergang für John Deere Kunden mit keinem besonderen Aufwand verbunden sein wird. Eine der bedeutendsten Änderungen der Abgasstufe V ist die Einführung eines Grenzwerts für die Partikelanzahl (PN) bei Motoren im Leistungsbereich von 19 kW bis 560 kW. Die Voraussetzung hierfür ist die Nutzung entsprechender DPF-Technologie seitens der Hersteller. John Deere setzt diese DPF-Technologie bereits seit der Abgasstufe III B ein und blickt dabei auf Erfahrungen aus mehr als 150 Millionen Dieselpartikelfilterstunden zurück. „Unser hoher Erfahrungsschatz bei der Entwicklung und Integration der DPF-Technologie bringt es mit sich, dass wir bei John Deere schon darauf vorbereitet sind, die Anforderungen bezüglich der Emissionsgrenzwerte für die Abgasstufe V aus dem Vorschlag COM (2014) 581 der EU-Kommission zu erfüllen‟, erklärt Geoff Stigler, bei John Deere Power Systems verantwortlicher Direktor der Abteilung Sales, Marketing und Customer Support für die Regionen EAME, Asien und Australien. „Dies belegt, dass die von John Deere für die Abgasstufe IV eingesetzten Motortechnologien die richtige Wahl waren.“ „Der von John Deere beschrittene Weg bei Emissionen bietet Kunden eine Lösung, die ohne Einsatz von Zusatztechnologie auch für die Abgasstufe V auskommt und auch weiterhin für erstklassige Leistungswerte, effizienten Kraftstoffverbrauch, besten Fahrerkomfort und einen optimalen Gesamtflüssigkeitsverbrauch sorgt‟, so Christoph Wigger, John Deere Vice President, Sales & Marketing für die John Deere Sparte Landtechnik und Maschinen für die Rasen- und Grundstückpflege der Region 2 (Europa, GUS, Nordafrika, Nah- und Mittelost). Bei anderen für die Abgasstufe IV entwickelten Systemen wären entsprechende Änderungen und eine erhöhte Komplexität der Abgasreduktion erforderlich, um die Bestimmungen der geplanten Abgasstufe V zu erfüllen. „Während die Umsetzung der Abgasstufe V näher rückt, können sich unsere Kunden darauf verlassen, dass durch unsere bewährte Emissionslösung ein störungsfreier Übergang ermöglicht wird“, sagte Wigger. Der Erfahrungsschatz, auf den John Deere im Bereich der Dieselpartikelfilter bauen kann, ist im gesamten Servicepartnernetz von John Deere verfügbar. John Deere Vertriebspartner arbeiten mit dieser Technologie seit Einführung der Abgasstufe IIIB. Mit Dieselpartikelfilter ausgestattete John Deere Motoren erfüllen bereits jetzt die Anforderungen der aktuellen Abgasnormen. Diese Tatsache ist besonders für Stadtverwaltungen und andere Einsatzbereiche mit Vorgaben für niedrige Abgasgrenzwerte von Bedeutung, die aus Gründen des Umweltschutzes Fahrzeuge suchen, die die neuesten Abgasnormen erfüllen. Laut Christoph Wigger ist es John Deere ein besonderes Anliegen, seinen Kunden innovative und technologisch neueste Antriebsaggregate anzubieten, die sich für die Kunden hinsichtlich Fahrzeugleistung, Gesamtverbrauch und Wartungsfreundlichkeit bezahlt machen.
Auch interessant