Login
Aktuelles

Joskin: Neue Ausstattungen für Rollbandwagen Drakkar

la/AGRARTECHNIK
am
10.12.2015

Joskin präsentierte zur Agritechnica 2015 für den Rollbandwagen Drakkar eine Version mit hydraulisch absenkbarer Seitenwand.

"Seit der Erstpräsentation des Drakkar, Joskin`s Rollbandwagen mit mobiler Frontwand, zur Agritechnica im Jahre 2011 hat sich einiges getan", so Dr. Dietmar Franke, Pressesprecher des belgischen Landmaschinenherstellers; "nicht nur die Produktpalette hat sich erweitert, sondern auch die Vielzahl der Ausstattungsmöglichkeiten; so präsentieren wir zur Agritechnica 2015 beispielsweise eine Version mit hydraulisch absenkbarer Seitenwand", so Dr. Franke weiter.

Das Besondere ist, dass ein auf dem Boden des Wagens montiertes Rollband sich am Heck des Fahrzeugs auf- und abrollt und dass diese Bewegung parallel mit der Bewegung des Frontschildes einhergeht. Wickelt sich das Rollband also hinten auf, fährt die Frontwand mit nach hinten und stellt das vollständige Entleeren des Fahrzeugs sicher; dies ohne die transportierte Ware durch eine Schiebebewegung (da nicht vorhanden) zu pressen.

Laut Hersteller gibt es den Drakkar mittlerweile in zwölf verschiedenen Ausführungen; diese unterscheiden sich zum einen in der Kastenlänge, zum anderen in der Kastenhöhe.

Die nun vorgestellte abklappbare Seitenwand ist für alle 180er Modellen verfügbar.

Die abklappbare Seitenwand ist hydraulisch betätigt und kann sowohl linksseitig als auch rechtsseitig montiert werden.

Eine beidseitige Montage ist möglich, jedoch nicht für den europäischen Markt gedacht, da das Gestänge dann die 2 550 Millimeter Kastenbreite leicht überschreitet.

Die abklappbare Seitenwand  hat die Maße von 4 700 Millimeter mal 800 Millimeter hoch und beginnt bei allen Modellen an der Stirnseite des Kastens. Sie besteht aus dem gleichen Material wie der restliche Kasten, nämlich den UV-geschützten Polyesterharzpanelen mit Glasfaserverstärkung, die eine kaum adhesive Oberfläche bieten und ein Verkleben von Materie (wie Lehm oder Erde) vermeiden.

Die Bedienung der Seitewand geschieht über einen doppelwirkenden Anschluss des Schleppers, oder bequem ab Control Box. Aus Sicherheitsgründen rastet die Seitenwand im hochgeklappten Zustand nochmals mechanisch ein, um auch auf unebenen Strassen kein Spiel zuzulassen und Ladungsverlust zu vermeiden.

Auch interessant