Login
Produktneuheit

Kärcher präsentiert neue Mittelklasse-Hochdruckreiniger

Kaercher_HD_8-18
Thumbnail
Lukas Arnold, Agrartechnik
am
22.01.2018

Kärcher hat eine neue Generation an Kaltwasser-Hochdruckreinigern der Mittelklasse auf den Markt gebracht. Um den Bedürfnissen und Besonderheiten verschiedener Zielgruppen zu entsprechen, sind die neuen modular aufgebauten Hochdruckreiniger zunächst in zwei Varianten verfügbar.


Als mobiles Standardgerät seien die neuen Hochdruckreiniger für vielfältige Anwendungen geeignet. Dank ausziehbarem Schubbügel und leichtgängigen Rädern sei der Transport komfortabel. Das Zubehör könne platzsparend am Gerät angebracht werden. Eine Schlauchtrommel sei einfach nachrüstbar.
Das Stationärgerät eigne sich beispielsweise für Anwendungen im Automobil-Bereich. Diese Hochdruckreiniger seien für die Wandbefestigung ausgelegt und für eine einfache Montage vorbereitet.

Kärcher teilt mit, dass in beiden Varianten ein großer Filter am Wasserzulauf und das automatische Druckentlastungssystem die Pumpenkomponenten schützen. Nach dem Schließen der Pistole werde der Druck im Inneren gesenkt. Das erhöhe die Lebensdauer, senke die Reparatur- und Wartungskosten und verringere die aufzubringenden Abzugskräfte an der Hochdruckpistole.

Das mobile Standardgerät ist mit der EASY!Force-Pistole ausgestattet, berichtet das Unternehmen. Das wesentliche Merkmal dieses ergonomischen Zubehörs ist der Abzug, der mit dem Handballen in den Griff geschoben wird. Dadurch erübrigt sich laut Kärcher nach dem Auslösen praktisch jegliche Haltearbeit: Der Rückstoß des Wasserstrahls drückt den Abzug von selbst in die Hand. Die bisher nötige, dauerhafte Anspannung von Hand- und Fingermuskulatur entfällt.

Bei der Konstruktion der Hochdruckreiniger wurde viel Wert auf einen einfachen Service gelegt. Die Pumpe ist dafür erreichbar, ohne dass die Hülle geöffnet werden muss. Je nach Anwendung und Arbeitsumfeld lassen sich die Geräte in stehender oder liegender Position nutzen. Die neuen Kaltwasser-Hochdruckreiniger der Mittelklasse werden in Leistungsklassen mit einer Fördermenge von 560 bis 800 Liter pro Stunde und einem Arbeitsdruck von 140 bis 180 bar angeboten, berichtet der Hersteller abschließend.

 

Auch interessant