Login
Händernetzentwicklung

Klarmann-Lembach wird neuer Hyundai-Vertragshändler in Franken

am Dienstag, 17.09.2019 - 11:58

Willibald Klarmann ist seit kurzem neuer Hyundai-Vertragshändler für Großmaschinen im Raum Unter-, Mittel- und Oberfranken.

Willibald Klarmann

Willibald Klarmann hat für sein Baumaschinenhandels- und Vermietunternehmen Hyundai-Großgeräte ab 40 Tonnen Einsatzgewicht bei Kettenbaggern und die großen Radlader ab 4,5 Quadratmeter in das Klarmann-Portfolio als Abrundung nach oben zu seinem bestehenden Baumaschinenprogramm gewählt.

Rund 15 Millionen Euro Umsatz erwirtschaftet das Handelshaus mit Sitz in Eltmann bei Bamberg, davon entfallen gut 60 Prozent auf Baumaschinen, der Rest auf den Import von US-Fahrzeugen. Diesen Geschäftszweig hat er seit 2011 aufgebaut. An den Standorten Eltmann, Baiersdorf, Dettelbach, Suhl und Bamberg sind 37 Mitarbeiter beschäftigt, davon die Hälfte Baumaschinenmonteure. Hinzukommen sieben Verkäufer sowie die Administration. Am 45.000 Quadratmeter großen Firmensitz in Eltmann befinden sich die Firmenzentrale, das große Ersatzteillager, die Werkstätten zur Reparatur/Umrüstung auch von Großgeräten mit Gewichten über 100 Tonnen. Zudem ist Eltmann die Basis des Mietparkes sowie der Stammsitz des eigenen großen Fuhrparks mit dem das Unternehmen seine Maschinen ausliefert. Die Söhne Markus und Stefan Klarmann sind beide im Unternehmen tätig und sorgen schon jetzt für Kontinuität in der Unternehmensführung.
 

Mietpark als wichtiger Geschäftszweig

Klarmann-Lembach betreibt zudem einen Tausend Geräte umfassenden Baumaschinen-Mietpark, der besonders im Bereich Großgeräte um aktuelle Hyundai-Produkte ergänzt werden wird. Grund: In seinem Vertriebsgebiet sind sehr viele Gewinnungsbetriebe ansässig, die er schon seit vielen Jahren mit Muldenkippern beliefert – nun sieht er sich als Fullliner aufgestellt.

Joachim Bog (Vertriebsleiter Süddeutschland für Hyundai Construction Equipment Europe) kennt Willibald Klarmann seit über 20 Jahren und hat ihn nun für den südkoreanischen Baumaschinenkonzern gewinnen können. Aktuell laufen Schulungen beim Vertrieb und Service sowie die Bestellungen der ersten großen Demomaschinen.

Joachim Bog: "Ich bin sehr froh, dass wir mit einem so großen und solventen Partner erfolgreich zusammenarbeiten können, besonders das Engagement bei beratungsintensiven Großgeräten werden wir gemeinsam in einer der wichtigsten Regionen Deutschlands deutlich steigern können."