Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Produktneuheit

Knoche präsentiert Maschine zur Restpflanzenzerkleinerung

am Freitag, 17.04.2020 - 08:00

Knoche Maschinenbau hat seit Anfang April eine neue Maschine zur Restpflanzenzerkleinerung im Programm. Nach dem warmen Winter haben viel Landwirte das Problem, dass die Zwischenfrüchte nicht abgefroren sind. Mulchen ist ein eher langsamer und kraftstoffintensiver Prozess. Knoche bietet mit der Speedmax ein Arbeitsgerät, mit dem man bis zu 25 km/h arbeiten kann - und das bei geringem Kraftstoffverbrauch, heißt es aus dem Unternehmen.

Knoche Speedmax

Die Speedmax ist ein rollendes Werkzeug. Die zwei hintereinander liegenden Walzen mit 390 mm Durchmesser haben gegenläufige Messer. Damit erzielt man einen sehr engen Kreuzschnitt auf dem Boden, heißt es weiter. Als „Open Cage“-Technik bezeichnet Knoche die Walzenkonstruktion ohne Innenachse. Besonders bei großen Mengen von Restpflanzen oder feuchtem Boden zeige diese Technik Vorteile. Das Material werde förmlich aus der Mitte rauskatapultiert. Ein weiterer Vorteil der Knoche Speedmax seien die kurzen Walzenabschnitte. Jedes Element ist nur 75 cm breit. Dadurch sei eine optimale Anpassung an die Bodenkontur möglich. Auch Unebenheiten durch Schlepperspuren werden so bearbeitet. Die Knoche Speedmax wird in den Arbeitsbreiten 1,5, drei, 4,5 und 5,6 Meter angeboten. Die 3-Meter Version hat einen Listenpreis ab 8.526 Euro zzgl. MwSt.